// archives

Reisen

This tag is associated with 5 posts

5. Dezember: 25hours hotels

Heute gibts gleich drei Gutescheine für eine Übernachtung zu zweit zu gewinnen.

Heute gibts gleich 3 Gutscheine für eine Übernachtung zu zweit zu gewinnen.

Ihr Leute aus Bätterkinden, Oberlunkhofen, Boppelsen, Jammertal, Scherz und Tinizong: Zürich ruft! Durchs Niederdorf flanieren, irgendwo chic essen gehen und danach in den Chreis Cheib in den Ausgang? Umso schöner, wenn man danach nicht die unendlich lange Heimreise im Nachtzug antreten muss. Zu gewinnen gibts gleich 3 Gutscheine für eine Übernachtung für 2 Personen im 25hours Hotel Züri West oder an der Langstrasse. Natürlich mit Frühstück, damit man nach der langen Nacht wieder etwas Boden unter den Füssen gewinnt. Egal ob du den Zoo, das Haus Konstruktiv oder die Liebfrauenkirche sehen willst: Zürich ist immer ein Ausflug wert. Darum auf zur Verlosung!

 

 

 

Reise ins Licht: magisches Südafrika

Wer den heimischen Herbst verlängern oder dem nahenden Winter entfliehen möchte, dem würde ich eine Reise in die Küsten-Region von Südafrika empfehlen, das zurzeit mit milden Temperaturen um zwanzig Grad aufwartet. Was die Wassertemperaturen angeht, sind diese zwar nicht jedermanns Sache, da der Atlantische Ozean selbst im Sommer (Dezember bis Februar) ziemlich kühl ist. Aber weiter östlich lockt ja noch der Indische Ozean. Ausserdem besucht man Südafrika ja nicht in erster Linie, um Schwimmen zu gehen, obschon es traumhafte Strände gibt – auch zum Surfen. Meiner Meinung nach lohnt sich die weite Reise nur schon wegen der Lebhaftigkeit und Vielseitigkeit von Kapstadt, dem Licht und den Weinen in Franschhoek und Stellenbosch und der überwältigenden Tierwelt am Ostkap. Zudem verzückt Südafrika auch luxusgewöhnte Reisende mit exklusiven Hotels wie The Silo, MannaBay und Ellerman House, den Weingütern La Petite Ferme und Delaire Graff Estate sowie der Great Fish River Lodge. Sie alle stammen aus dem Portfolio des Südafrika-Experten und Luxus-Safari-Anbieters Rhino Africa. Mehr erfahren Sie im dreiseitigen Reise-Bericht in der aktuellen Print-Ausgabe von Das Ideale Heim.

Noch mehr Tiefgang

Vor Kurzem haben wir uns hier den Haifischen im Pfäffikersee und ägyptischen Schätzen gewidmet, die aus den Tiefen des Meeres geborgen wurden und zurzeit in der Ausstellung «Osiris» im Museum Rietberg zu sehen sind. Irgendwie kriegen wir von den unergründlichen Tiefen der Ozeane aber gerade nicht genug und möchten euch das «Museo Atlantico» deshalb nicht vorenthalten. Allerdings: Wer es besichtigen will, muss sich auf einen Tauchgang begeben – es befindet sich nämlich in 12 Meter Tiefe unter der Meeresoberfläche, in der Bucht Las Coloradas vor der südlichen Küste von Lanzarote. Die Unterwasserausstellung besteht aus zehn Installationen, lebensgrosse Skulpturen, die der Künstler Jason deCaires Taylor aus pH-neutralem Zement gefertigt hat. Die Skulpturen sind jedoch nicht nur Ausstellungsobjekte, sie bilden auch ein grosses künstliches Riff, das der marinen Biomasse helfen soll, zu gedeihen und Unterschlupf für Engelhaie, Barrakudas- und Sardinenschwärme, Kraken und Schmetterlingsrochen bietet. Ziel von Jason deCaires Taylors Unterwasserkunst ist jeweils der visuelle Dialog zwischen Kunst und Natur, der ein Reflektieren über die heutige Zeit und die Fragen über die Nutzung der natürlichen Ressourcen aufwerfen soll. Die Frage, die sich mir im Moment stellt, ist: Sollte ich nicht doch endlich einmal den PADI-Tauchkurs absolvieren?

Ausgepackt

Jetzt ist wieder Ferienzeit. Alle packen ihre Koffer und verreisen. Gut, wenn man einen praktischen Koffer wie den SelfPack hat! Der transportable Schrankkoffer ist schnell bestückt und am Ziel muss man ihn nicht auspacken oder durchwühlen, um seinen Bikini zu finden. Denn in SelfPack sind vier Regalböden integriert, die einfach hochgezogen und fixiert werden können. Am Kofferdeckel befinden sich drei Taschen für Kleinkram und zu guter Letzt bietet SelfPack noch ein Untergestell, sodass sogar das lästige Bücken entfällt. Bon voyage!

Das unendliche Kissen

In Asien leben die Könige der Power-Naps. Wer Länder wir China oder Thailand und vor allem Grossstädte wie Singapur oder Taiwan schon bereist hat, weiss, dass die Menschen dort überall schlafen können. Egal ob im Zug, an der Haltestelle, auf Parkbänken oder Zuhause auf dem Sofa. Morgens, Mittags und Abends. Damit es auch richtig gemütlich wird, haben Huzi Design das «Infinity Pillow» entwickelt. Das Kissen ist aus Bambusstoff in verschiedenen Farben erhältlich. Dem endlosen Möbiusband nachempfunden kann das Kissen in alle möglichen Formen geknautscht werden und eignet sich für alle Schlafpositionen im Bett und an den unmöglichsten Orten.

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: