// archives

Inneneinrichtung

This tag is associated with 27 posts

Eine Legende ist zurück: Das «One & Only Le Saint Géran» auf Mauritius

Heute morgen wurde ich am Hauptbahnhof Zürich von strahlender Sonne empfangen. Ehrlich. Allerdings strahlte sie mir von einem riesigen eBoard von Swiss entgegen. Wenn Sie also dem nasskalten Wetter entfliehen, echte Sonne tanken wollen, noch Ferientage und auch noch etwas vom dicken Portemonnaie übrig haben – oder schon die nächsten Ferien planen – dann ist das frisch renovierte, wiedereröffnete Luxus-Resort «One & Only Le Saint Géran» auf Mauritius vielleicht etwas für Sie. Das bereits 1975 als eines der ersten Luxushotels der Insel eröffnete Resort hat mich mit seiner einmaligen Lage, der üppigen Vegetation und der Freundlichkeit der Mitarbeitenden bezaubert. Zudem lädt die blaue Lagune zum Schwimmen und zum Wassersport ein. Besonders Spass hatte ich am Wasserskifahren und Schnorcheln, aber auch im neuen «Palm Grove Pool» und im «Lap-Pool» des neuen Spa-Bereiches lässt es sich wunderbar abkühlen oder einfach nur das Panorama geniessen. Die Ausstattung der Zimmer und Suiten des paradiesischen Inselresorts ist topmodern und bietet alle erdenklichen Annehmlichkeiten. Besonders gut in Erinnerung habe ich auch das frische, schmackhafte Essen und die Drinks mit lokalem Rum. In sechs Restaurants und Bars kann man die Fülle aus lokalen und internationalen Köstlichkeiten entdecken – von Tapas im pan-asiatischen Restaurant «Tapasake» über frischen Fisch im Strandrestaurant «La Pointe» bis hin zu leckeren Dessertkreationen im «L’Artisan», der resorteigenen Bäckerei und Kaffee-Lounge, um nur drei davon zu nennen. Und last but not least, kann man sich im neuen Spa von Kopf bis Fuss verwöhnen lassen oder im brandneuen Fitnesscenter «Club One» ein paar Pfunde abtrainieren – zum Beispiel auf einem der ersten Padel Courts von Mauritius, beim Spinning, Yoga, Pilates, Kickboxen oder Zumba.

Einladung Swissbau Focus: Gebaute Identität – Innenarchitektur und das Kulturerbe 2018

Innenarchitektur im Fokus.

Innenarchitektur im Fokus.

Die Swissbau – die grösste Baumesse der Schweiz – zeigt nicht nur innovative Produkte einer zukunftsorientierten Baubranche, sondern gibt auch neue Impulse von Fachleuten. So lädt die Vereinigung Schweizer InnenarchitektInnen VSI.ASAI. in die Focus Arena ein, um über die heutige Rolle der Innenarchitektur innerhalb der Baukultur zu diskutieren. Die VSI.ASAI.  nutzt als Trägerschaftsmitglied des Kulturerbejahres 2018 das Jahr, um die Frage der Positionierung, ihres Erbes und den Anforderungen zukünftiger Baukultur nachzugehen. Welche Gestaltungsansätze gelten für die Etablierung zukünftiger Baukultur als zentral? Vier Referenten und Referentinnen präsentieren ihre Sichtweise. Im Anschluss laden die VSI.ASAI. und Vitra gemeinsam zum Besuch des Vitra Campus ein. Besichtigt werden kann u.a. das von der Londoner Innenarchitektin Sevil Peach gestaltete, 2200 Quadratmeter grosse Open Space Office.

Der moderierte Anlass findet am 19. Januar 2018 um 17.45 – 19.15 Uhr in der Swissbau Focus Arena  statt. Anschliessend fährt ein Shuttlebus zum Vitra Campus. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Weitere Informationen zum Anlass finden Sie unter www.swissbau.ch

 

18. Dezember: Little Greene

18_adventskalender2017

Bunter Preis: Farbberatung inklusive Farben oder Tapeten von Little Greene im Wert von CHF 350.– zu gewinnen!

Hast du kürzlich blaugemacht? Warst du schon mal gelb vor Neid? Hast dich grün und blau geärgert? Oder wurdest rot wie eine Tomate? Was wäre die Welt ohne Farben – und erst recht unser Zuhause! Wir wollen dem grauen Einerlei entgegenwirken und verlosen heute einen Gutschein für eine Farbberatung inklusive Farben oder Tapeten im Wert von CHF 350.- des bekannten englischen Farbenherstellers Little Greene. Mittlerweile weisst du ja, wie der Hase läuft, oder? Einfach auf unsere Facebookseite gehen und Das Ideale Heim liken. Vielleicht erstrahlt dein Zuhause dann schon bald in neuem buntem Glanz!

12. Dezember: Ulmer Hocker

12_adventskalender2017

Gewinne einen Ulmer Hocker deiner Wahl im Wert von 449.- (farbig) bzw. 259.- Franken (Fichtenholz natur) gesponsert von Wohnbedarf.

Ob als Sitzmöbel, Beistelltisch, Regalelement, Transportbehälter, Serviertablett oder Tischaufsatz – der Ulmer Hocker ist ein echter Allrounder. Aber nicht nur das: 1954 wurde er von Max Bill in Zusammenarbeit mit Hans Gugelot für die Studenten der Ulmer Hochschule für Gestaltung entworfen und hergestellt. Heute ist der Hocker längst ein Klassiker. Möchtest auch Du bald im Besitz eines Ulmer Hockers sein? Dann nimm an der Verlosung teil auf unserer Facebookseite. Ob rot, blau, grün oder orange – die Farbe deines Hockers darfst du direkt selber bei wohnbedarf aussuchen.

Fachevent Licht & Cheminée

Was braucht es für ein gutes Lichtkonzept? Eignet sich jede Wohnung für ein Cheminée? Worauf muss man achten und wer hilft bei der Planung? Die Referenten Andrin Schweizer, Mia Kepenek, Daniel Vettori und Jürg Hofmann unterhalten sich über Gemütlichkeit, moderne Wohnlichkeit und verraten Wissenswertes zum Thema. Stephanie Ringel von Schöner Wohnen führt durch das Gespräch. Der Fachevent Licht & Cheminée findet am Mittwoch, 29. November 2017, von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Bauarena Volketswil, Industriestrasse 18, statt. Willkommensdrink ab 18 Uhr, Apéro-Riche im Anschluss an die Veranstaltung.

 

Neues entdecken an der Möbelmesse Schwyz

Die Möbelmesse Schwyz öffnet am Donnerstag, 26. Oktober 2017 ihre Türen für das Fachpublikum. Während fünf Tagen präsentieren führende Schweizer Möbelproduzenten, wie sich das Design und die Technik ihrer Produkte im vergangenen Jahr weiterentwickelt haben. Fachleute können die neusten Modelle der Schweizer Möbelindustrie entdecken, die Bewährtes und Innovatives gekonnt vereint. Die Möbelmesse Schwyz bietet eine exklusive Vorschau auf Neuheiten, die offiziell erst an der IMM Cologne 2018 vorgestellt werden. Wie jedes Jahr findet am Samstag, 28. Oktober der Publikumstag statt. Die gesamte Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen, die neusten Möbelmodelle zu besichtigen und zu vorteilhaften Konditionen zu beziehen. Weitere Informationen zur Messe, zu den Ausstellern und den Standorten Muotathal, Steinen und Rothenthurm finden Sie hier.

Kurztrip in den Süden

 

Spontan noch keine Pläne fürs Wochenende? Wie wärs mit Sonne, Pizza, Pasta und einem Aperitivo und dabei durch die neusten Wohnaccessoires stöbern? Dann lohnt sich ein kurzer Citytrip nach Milano! Denn während der Mailänder Frühling im Zeichen des Möbeldesigns steht, hat sich der Herbst in der Metropole ganz den Wohnaccessoires verschrieben. So zelebriert die Lifestylemesse «Homi» auch in diesem Jahr Accessoires fürs Zuhause in all ihren Facetten. Die Messe unterteilt sich in neun Satellitenbereiche, die alle eine bestimmte Kategorie bespielen. Dazu gehören nebst Living Habits, Home Wellness, Fragrances & Personal Care, Fashion & Jewels, Gifts & Events, Garden & Outdoor auch Kid Style, Home Textiles sowie Hobby & Work. Im Spezialbereich «Homi Sperimenta» und «Homi Creazioni und Creazioni Designer» wird experimentiert und geforscht, dazu gibt es interessante Einblicke in Neuinterpretationen von jungen Designern, die sich mit den Produkten auseinandergesetzt haben. Zudem zeigt «Homi Smart», wie Design und neue Technologien ineinander überfliessen. Die Lifestylemesse «Homi» findet vom 15. bis 18. September 2017 auf dem Messegelände fieramilano in Mailand statt.

Haben Sie den Bogen raus?

Der Sommer sagt adieu – vielleicht nur für ein paar Tage, aber den Regen können wir nicht leugnen. Verkriechen in den eigenen vier Wänden geht aber trotzdem nicht. Am Freitag, 1. September, findet wieder die Viaduktnacht bei den beliebtesten Bögen in Zürich statt. Ab 17 Uhr bis nach Mitternacht sind Markthalle, Shops und Restaurants geöffnet und laden zum Schmökern und Schlemmen ein. Ab 20 Uhr sorgen verschiedene Musikacts für die passenden Beats und Cocktail-Bars holen das Sommerfeeling mit Mojitos oder Caipirinhas nochmals zurück. Wen stören da schon ein paar Regentropfen?

Hereinspaziert: September-Events im PLY-Showroom Zürich!

Den kulturellen Austausch zu fördern, ist die grosse Motivation des PLY-Teams. Zum Herbstanfang finden gleich zwei spannende Events im neuen PLY-Showroom statt: Vom 2. bis 6. September wird dieser in Kooperation mit Artek in ein temporäres Café verwandelt. Das «2nd Cycle Café», das bereits mehrfach in Hamburg und London gastierte, bringt mit Original-Möbeln des finnischen Designers Alvar Aalto Gemütlichkeit in die Bärengasse 29. Am 7. September übernehmen dann die MacherInnen der ersten Design Biennale Zürich den PLY-Showroom: Vom 7. bis 10. September dienen die Räumlichkeiten als Infozentrale, Box-Office und Vortragsort. Während der Design Biennale finden dort Open Talks statt, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen aus der Perspektive des Designs befassen. Auch David Einsiedler, Gründer des interdisziplinär arbeitenden Designunternehmens PLY, wird einen Vortrag halten – zum Thema Leuchtenbau der letzten 100 Jahre.

Dornbracht animiert Kreative zum Austausch

 

Moodboards sind in einem kreativen Arbeitsprozess wichtig, denn sie lassen uns träumen und in neue Welten eintauchen. Fast wichtiger aber ist, dass sie uns Impulse geben, um Neues entstehen zu lassen. Und genau das will Dornbracht mit ihrer neuen Social-Media-Kampagne «Create new balance» fördern.

Ab sofort sind Kreative weltweit dazu aufgerufen, ihre Ideen und Interpretationen zum Thema «Transitional Style» unter dem Hashtag #createanewbalance zu teilen. Architekten, Innenarchitekten, Designer und Planer sollen so ihren ganz persönlichen Blick auf den Transitional Style teilen. Dieser zeichnet sich vor allem durch die Verbindung von traditionellen und zeitgenössischen Elementen aus, dabei wird mit den Themen Material, Farbe und Formen experimentell umgegangen und in Balance gebracht. Moodboards, Skizzen oder Renderings sind genauso erwünscht wie neue Entwürfe oder bereits bestehenden Arbeiten. Wichtiger ist, dass ein Austausch auf den Social-Media-Plattformen stattfindet, der wiederum inspiriert und zu neuen Ideen anregt.

Anlass zu diesem Social-Media-Aufruf ist die Armaturen-Kollektion «Vaia», die in Zusammenarbeit mit dem Architekten Rafael de Cárdenas und Neri&Hu entstanden ist. Das elegant-progressive Design ist vom Transitional Style inspiriert und verbindet traditionelle Elemente mit zeitgenössischen. Ganz nach dem Motto: «Create a new balance – between traditional elegance and contemporary cool». Anhand von Moodboards und Materialcollagen zeigen die Designer, wie sie die beiden Elemente miteinander verbinden – und wir hoffen, viele weitere Kreative tun es ihnen unter dem #createanewbalance gleich.

Die Beiträge sollen #createanewbalance sowie die Account-Tags @dornbracht (Facebook, Twitter, Pinterest) beziehungsweise @dornbracht_official (Instagram) enthalten.

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: