// archives

Design

This tag is associated with 80 posts

Forward Festival in Zürich

 

Am kommenden Wochenende findet das erste Forward Festival in Zürich statt. Ziel ist es, Schaffende aus allen Kreativbereichen zusammenzubringen, um Erfahrungen und Erfolgsgeschichten auszutauschen. Das Forward Festival wurde von Lukas Kauer und Othmar Handl gegründet und fand 2014 zum ersten Mal in Wien statt, 2016 hielt es in München Einzug und gastiert nun in Zürich. In verschiedenen Sessions sprechen bekannte Persönlichkeiten aus verschiedenen Kreativsparten über ihren Erfolgsweg und geben Einblicke in ihre Arbeit. Nebst international gefeierten Designern wie Stefan Sagmeister, den schwedischen Kreativrockern von Snask oder Street Artist Nychos, werden auch erfolgreiche Schweizer Kreativ-Unternehmer wie Daniel Freitag oder Illustrator Niklaus Troxler als Speaker auftreten. Daneben gibt es diverse Side-Events wie Workshops, Konferenzen, Ausstellungen oder Live Art Sessions.

Das erste Forward Festival in Zürich findet am 17. und 18. Juni in der FREITAG F-abrik @ NOERD statt. Das gesamte Programm finden Sie auf der Webseite. Es sind noch wenige Tickets verfügbar. Weitere Infos unter www.forward-festival.com

Zuhause im Glück

Glück kann man nie genug haben! Das Buch «Grünes Glück» für kreative Wohnideen mit Blumen & Pflanzen von Sabrina Rothe, Anne Beckwilm und Simone Knauss können wir Ihnen wärmstens empfehlen. Denn jetzt, wo alles grünt und blüht, wollen wir doch alle etwas von diesem Zauber nach Hause holen. Mit den vielfältigen Stylingideen und Dekorationsmöglichkeiten der drei ideenreichen Autorinnen gelingt dies im Handumdrehen. Nur schon beim Durchblättern des ansprechenden Buches möchte man gleich selber loslegen. Das will ich auch! Und das, und das, und das!

Ob Kränze winden, Gestecke kreieren oder Tischdekorationen zaubern – alles wird schön bebildert und erklärt. Die Kapitel sind den verschiedenen Blumen- und Pflanzenarten wie beispielsweise Rose, Dahlie, Mimose oder Magnolie gewidmet. Aber auch die «Träume im Topf», die Zimmerpflanzen, kommen nicht zu kurz. Zu guter Letzt finden sich im Buch Tipps zur richtigen Vase, zu Gefässen und zur Pflanzenpflege, praktische Anleitungen sowie allerlei Zubehör.

«Grünes Glück» umfasst 192 Seiten und fast ebenso viele Bilder, ist im DVA-Verlag erschienen und im Fachhandel für CHF 39.90 erhältlich.

«Leaving Room»

Die Westschweizer Designerin Sibylle Stoeckli zieht für knapp einen Monat im Tipi in Zürich ein und präsentiert dort in ihrem selbst inszenierten «Leaving Room» eine Auswahl von Entwürfen, die ihren Umgang mit Gestaltung veranschaulichen. Zugleich ist die Ausstellung eine Art ausgedehnte «Farewell»-Party, bevor Sibylle Stoeckli im Sommer das Land verlässt. Dieser besondere Abschiedsgruss soll nochmals einen Einblick in ihre Arbeit geben. Speziell daran ist, dass nicht der Gegenstand als solcher im Mittelpunkt stehen soll, sondern die Interaktion mit seiner Umgebung. Gemeinsam mit den Keramikstücken von Barbara Postiasi und den Messingobjekten von Carl Auböck kreieren Sibylle Stoecklis Objekte Räume, die auch unsere Beziehung zur Welt der Dinge reflektieren. Schauen Sie im «Leaving Room» vorbei und sagen Sie Adieu.

Die Ausstellung dauert bis zum 15. Juli und ist jeweils von Mittwoch bis Freitag von 12 bis 18 Uhr und am Samstag von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Wo: Tipi, Ankerstrasse 31, 8004 Zürich

Kreislauf 4+5

 

Für Design-Liebhaber ist das kommende Wochenende bestimmt schon fett in der Agenda markiert. Falls es doch jemandem entgangen sein sollte, hier nochmals als Reminder: Der beliebte Kreislauf 4+5 geht am Samstag, 20. und Sonntag, 21. Mai in die 11. Runde. Heuer führt er die Besucherinnen und Besucher mit der Farbe gelb durch Zürichs Design-Viertel. Neu ist nicht nur der gelbe Auftritt, sondern auch die Liste der teilnehmenden Shops und Ateliers. 12 der insgesamt 82 Läden sind zum ersten Mal dabei. Darunter etwa der African Concept Store Cassare, der vor Kurzem im Frau Gerolds Garten seine Eröffnung feierte, oder Simpelthen, das neue Label von Simone Klemm, die zuvor 25 Jahre für «paradis des innocents» kreierte. Nebst all dem Neuen gibt es aber auch Altbewährtes: So darf man sich wieder auf die beliebten Rundgänge mit den «bekannten Bekannten» aus dem Quartier freuen. Heuer führen Anna Känzig, Markus Freitag, Play Hunter, Hannes Hug, Monika Schärer, Clifford Lilley, Rolf Vieli und Koni Frei zu ihren Lieblingsplätzen im «Vieri» und im «Föifi». Aber schnell anmelden, denn es hat nur noch wenige Plätze frei!

Die Liste der teilnehmenden Shops sowie weitere Informationen gibts unter: www.kreislauf4und5.ch

Bunter Strauss Last-Minute-Ideen zum Muttertag

«Weil Gott nicht alles allein machen wollte, schuf er die Mütter», lautet eine persische Weisheit aus dem 11. Jahrhundert. Ich finde sie witzig, aber mit dem Humor ist es wie mit dem Geschmack – keiner ist wie der andere. Was wir jedoch gemeinsam haben, ist, dass wir alle eine Mutter haben, hatten oder zumindest eine kennen. Und die gilt es, am 14. Mai wieder Mal so richtig zu verwöhnen. Wer dafür keinen kommerziellen Anlass braucht, kann dies an jedem beliebigen Tag des Jahres tun.

Da auch die schönsten Rosen, Orchideen und Gerbera einmal verblühen, schlägt Faber-Castell vor, seine Zuneigung in Form eines dauerhaften Geschenks zu zeigen. Was würde sich dazu besser eignen als ein Design-Gegenstand, den die Mutter jeden Tag in die Hand nimmt? Ob für die Einkaufsliste, das Kreuzworträtsel oder einen von Hand geschriebenen Gruss: Hochwertige und formvollendete Stifte von Faber-Castell sind in solchen Situationen ideale Begleiter. Ein kleiner Luxus, der den Alltag verschönert und die Erinnerung an die Liebsten wach hält. Schenken könnten Sie beispielsweise den femininen Füllfederhalter «Ambition OpArt Water Lily», Sparkle-Bleistifte in den Trend-Farben des Sommers oder den edlen Füllfederhalter «Tamition» in  Rosé. – Ein Blumenstrauss als Beigemüse würde sich übrigens sehr gut machen…

B&B Italia beschliesst 50-Jahre-Jubiläum mit exklusivem Dokumentarfilm

B&B Italia war zum 50-Jahre-Jubiläum mit einer besonderen Roadshow und zahlreichen Veranstaltungen unterwegs. Diese drehten sich um drei wichtige Projekte, die sich gegenseitig ergänzen: Die Buchpräsentation «La lunga vita del design in Italia. B&B Italia 50 anni e oltre», das nun weltweit im Buchhandel erhältlich ist, die Vorführung des Dokumentarfilms «B&B Italia. La poesia nella forma. Quando il design incontra l’industria» und schliesslich die Ausstellung «B&B Italia – The perfect density». Sie erzählen den aussergewöhnlichen Weg des Unternehmens in Sachen Kreativität, Technologie und Innovation sowie dessen Einfluss auf die Design- und Wohnkultur rund um den Globus.

B&B Italia wurde genau heute vor 50 Jahren gegründet: am 13. April 1966. Aus diesem feierlichen Anlass macht der renommierte italienische Möbelhersteller den Dokumentarfilm «B&B Italia. La poesia nella forma. Quando il design incontra l’industria», der bisher nur ausgewählten Personen vorbehalten war, einem breiten Publikum zugänglich. Der 50-minütige Film wurde von Didi Gnocchi kuratiert und mit 3D Produzioni/Sky Arte HD produziert. Er erzählt die bewegende Firmengeschichte von B&B Italia, hinter der immer auch eine Geschichte der Menschen steckt: Angefangen bei der Gründung durch Piero Ambrogio Busnelli bis zur heutigen Zeit. Der Film wird vom Sohn des Gründers, Giorgio Busnelli, erzählt und vermittelt spannende Einblicke in das von Innovation, Technologie und fortschrittlichen Produktionsprozessen geprägte Unternehmen. Zahlreiche Interviews mit international bekannten Designern und Architekten wie Antonio Citterio, Renzo Piano, Mario Bellini, Vincent Van Duysen, Doshi Levien und Patricia Urquiola runden den Film über das visionäre, emotionale und authentische Design von B&B Italia im Spannungsfeld der Industrie ab.

Den Film in voller Länge finden Sie auf der neuen Website von B&B Italia unter: www.bebitalia.com.

 

 

Ausstellung Bestform & Berner Design Preis 2017

Die Ausstellung «Bestform» im Kornhausforum zeigt die Vielfalt des Berner Designschaffens: Innovative Projekte im Grafikdesign, raffinierte Technik im Keramikdesign und preisgekrönte Klassiker im Möbeldesign. Die Berner Design Stiftung präsentiert Werke junger Designer, die dank Förderangeboten realisiert werden konnten und nun zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. Zu sehen sind auch Arbeiten der beiden Stipendiaten, die 2015 ein halbes Jahr in New York verbringen durften.

Als Höhepunkt darf die Auswahl aussergewöhnlicher Möbelkreationen von Susi + Ueli Berger bezeichnet werden, die an der Vernissage vom 23. März den Berner Design Preis erhalten – den Anerkennungspreis für Gestalterpersönlichkeiten aus dem Kanton Bern. Das Künstlerpaar prägte in seiner 40 Jahre währenden engen Zusammenarbeit die Schweizer Designlandschaft vielfältig und nachhaltig. Mit dem Preis würdigt die Stiftung ihre aussergewöhnlichen Schöpfungen. Gemäss dem Patenschafts-Prinzip gibt der Preisträger einen Teil des Preisgeldes an einen förderungswürdigen Gestalter weiter: Susi Berger wählte die Modedesignerin Sabine Portenier, die seit Mai 2015 unter ihrem eigenen Label Sabine Portnier, Suburban Collective GmbH arbeitet.

Die Ausstellung «Bestform» im Kornhausforum Bern findet vom 24. März bis 30. April 2017 statt.
Die Vernissage und Preisverleihung des Berner Design Preises findet am 23. März um 19 Uhr, ebenfalls im Kornhausforum, im Stadtsaal im 1. Stock statt.

Einladung zum Badplanungs-Event: Von der Nasszelle zum Private Spa

Sie wollen Ihr Bad planen oder umbauen? Sich über neue Trends und Materialien informieren? Sie suchen Tipps und Tricks für die richtige Vorgehensweise? Dann nehmen Sie an unserem Badplanungs-Event teil!

Erfahren Sie von den Referentinnen Verena Kaufmann und Corina Meyer von Verena Kaufmann Bad- und Raumkonzepte alles über die Vor- und Nachteile verschiedener Materialien, die neuesten Trends und wie sich diese mit qualitativ hochstehender Sanitärarbeit verbinden lassen. Das zweite Referat hält Dr. Ines Klemm, Gründerin und Geschäftsführerin der Latrace GmbH. Sie ist Architektin und Expertin im Bereich Farbe, Energie und Wohlbefinden. Dr. Ines Klemm geht unter anderem auf Fragen ein, wie Farben unser bewusstes und unbewusstes Handeln beeinflussen und wie man Wohlbefinden aktiv generieren kann.

Programm: Begrüssung durch Ardian Berisha, Geschäftsführer Dornbracht Schweiz AG, Einführung durch Anita Simeon Lutz, Dipl. Arch. ETH/Chefredaktorin Das Ideale Heim, Referate von Verena Kaufmann und Corina Meyer sowie Ines Klemm. Im Anschluss stehen die Referentinnen bei einem Apéro für individuelle Fragen zur Verfügung.

Wann: Donnerstag, 30. März 2017, 16.00 Uhr, Wo: Dornbracht Schweiz AG, Letziweg 9, 4663 Aarburg   Anmeldungen bitte bis 17. März an: event@dornbrachtgroup.ch

Design Preis Schweiz – Ausschreibung läuft noch bis 6. Februar.

Die 14. Ausschreibung des Design Preis Schweiz weist eine bedeutende Neuerung auf: Mit dem Design Leadership Prize «Focus Ageing Society» führt der Design Preis Schweiz eine Preiskategorie ein, die den bisherigen Merit ablöst und Raum für das drängende Thema der alternden Gesellschaft bietet. In Partnerschaft mit der Age-Stiftung will der Design Preis Schweiz für die Anliegen der Ageing Society sensibilisieren und den Handlungsbedarf, Chancen und Lösungen aufzeigen, wie diesem demografischen Wandel begegnet werden kann.

Der biennal ausgerichtete Designpreis führte bei der letztjährigen Ausschreibung diversifizierte Preiskategorien ein und verzeichnete danach mit rund 450 Eingaben einen neuen Teilnahmerekord. Auch dank den mit langjährigen Partnern ausgeschriebenen Fachpreisen konnte der Design Preis Schweiz seine Position als führender Wettbewerb der Designwirtschaft Schweiz ausbauen.

Die Ausschreibung läuft noch bis 6. Februar 2017. Die Eingaben werden online unter www.designpreis.ch erfasst. Die Einschreibegebühr beträgt CHF 300/CHF 50 für Studierende.

Der Design Leadership Preis ist nicht dem offenen Ausschreibungsverfahren unterstellt, relevante Projekte können aber den Fachexperten zur Nomination vorgeschlagen werden. Weitere Informationen zum Design Leadership Prize unter: www.design-leadership.ch/

 

 

 

22. Dezember: Bettwäsche von Schlossberg

AK_16_22_Schlossberg_616x399_web

Wie ein schöner Traum: Der Autor Peter Stamm hat exklusiv für Schlossberg eine Gute-Nacht-Geschichte geschrieben, die nun das Duvet der neuen «Bedtime Stories»-Linie ziert. Wir verlosen eine Bettwäsche (Kissenbezug und Duvet) der «Limited Edition Peter Stamm» im Wert von Fr. 530.–. Nimm auf unserer Facebookseite teil.

 

 

 

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: