// archives

Ausstellung

This tag is associated with 17 posts

Über Berge und Kristalle

16 unterirdische Wunderkammern bilden das Herzstück der Swarovski Kristallwelten. Vier der Kammern wurden nun neu gestaltet: Am Werk waren der indische Designer Manish Arora, der österreichische Multimediakünstler André Heller, der israelische Künstler Arik Levy und der mexikanische Architekt Fernando Romero. Die Installationen sind so unterschiedlich wie ihre Erschaffer. Das farbenfrohe Utopia Aroras kontrastiert mit der reduziert gestalteten Botschaft Hellers; der geometrischen Formensprache Levys steht der rotglühende Sonnenball Romeros gegenüber. Wer mit einer Reise ins winterliche Tirol liebäugelt, den erwarten – neben der neuen Kammern – eine kunstvoll illuminierte Gartenlandschaft, Workshops und natürlich der berühmte Swarovski-Christbaum. Übrigens ist auch die Region Hall-Wattens einen Ausflug wert, schliesslich sind die Tiroler Berge im Winter eine besonders beeindruckende Kulisse. Es locken Winterwanderungen durch den Naturpark Karwendel, das Naturschnee-Skigebiet Glungezerbahn oder das Städchen Hall, das statt der üblichen Verdächtigen kleine, lokale Läden zu bieten hat.

DesignSchenken

DesignSchenken steht vor der Tür! Wer originelle Weihnachtsgeschenke sucht oder einfach in inspirierender Umgebung etwas schmökern will, findet in Luzern – oder präziser – Viscosistadt alles, was das Herz begehrt. Über 90 Aussteller werden vor Ort sein, deutlich mehr also als die Jahre zuvor in der Kornschütte. Ab Theaterplatz fährt übrigens ein Shuttle-Service, samstags und sonntags gibt’s einen Kinderhort, wo gemeinsam mit dem Kinderatelier der akku Kunstplattform gebastelt wird. Wer weiss, ob nicht in 20 Jahren der Nachwuchs selbst an DesignSchenken ausstellt?

Fachevent Licht & Cheminée

Was braucht es für ein gutes Lichtkonzept? Eignet sich jede Wohnung für ein Cheminée? Worauf muss man achten und wer hilft bei der Planung? Die Referenten Andrin Schweizer, Mia Kepenek, Daniel Vettori und Jürg Hofmann unterhalten sich über Gemütlichkeit, moderne Wohnlichkeit und verraten Wissenswertes zum Thema. Stephanie Ringel von Schöner Wohnen führt durch das Gespräch. Der Fachevent Licht & Cheminée findet am Mittwoch, 29. November 2017, von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Bauarena Volketswil, Industriestrasse 18, statt. Willkommensdrink ab 18 Uhr, Apéro-Riche im Anschluss an die Veranstaltung.

 

Designherbst

Schon ist die Blickfang vorbei. Vieles hat gefallen – allen voran die neue Location im Stage One und das Ausstellungskonzept. Auch über manche der ausstellenden Designer möchte ich definitiv mehr erfahren. Doch bereits steht der nächste Design-Event an: Die neue Räume öffnet morgen ihre Pforten. Mehr als 100 Aussteller präsentieren in den Zürcher ABB Hallen aktuelle Design-Trends. Nicht nur renommierte Namen locken, vielversprechend sind auch Nachwuchstalente oder Sonderschauen wie der «Designers’ Talk». Von Mittwoch bis Freitag finden abends übrigens inspirierende Veranstaltungen statt. Und natürlich werden auch wir mit einem Stand vertreten sein…

Häuser des Jahres 2017

Wie sieht eine zeitgemässe Antwort auf die Bauaufgabe Einfamilienhaus aus? Um diese Frage zu beantworten, lobt das DAM zusammen mit dem Callwey Verlag zum 7. Mal den Wettbewerb «Häuser des Jahres» aus. Vor Preisverleihung und Ausstellungseröffnung diskutieren Stadtplaner, Trendforscher und Architekturjournalisten am Einfamilienhaus-Kongress die erstaunlich spannenden Fragen rund um das gute alte Einfamilienhaus. Die 50 besten Bauprojekte werden bis zum 26. November im DAM zu sehen sein; und wer es nicht nach Frankfurt schafft, kann sich immerhin mit der Publikation «Häuser des Jahres 2017» behelfen.

Der Einfamilienhaus-Kongress findet vom 28.–29. September 2017 im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt statt. Tickets

Kurztrip in den Süden

 

Spontan noch keine Pläne fürs Wochenende? Wie wärs mit Sonne, Pizza, Pasta und einem Aperitivo und dabei durch die neusten Wohnaccessoires stöbern? Dann lohnt sich ein kurzer Citytrip nach Milano! Denn während der Mailänder Frühling im Zeichen des Möbeldesigns steht, hat sich der Herbst in der Metropole ganz den Wohnaccessoires verschrieben. So zelebriert die Lifestylemesse «Homi» auch in diesem Jahr Accessoires fürs Zuhause in all ihren Facetten. Die Messe unterteilt sich in neun Satellitenbereiche, die alle eine bestimmte Kategorie bespielen. Dazu gehören nebst Living Habits, Home Wellness, Fragrances & Personal Care, Fashion & Jewels, Gifts & Events, Garden & Outdoor auch Kid Style, Home Textiles sowie Hobby & Work. Im Spezialbereich «Homi Sperimenta» und «Homi Creazioni und Creazioni Designer» wird experimentiert und geforscht, dazu gibt es interessante Einblicke in Neuinterpretationen von jungen Designern, die sich mit den Produkten auseinandergesetzt haben. Zudem zeigt «Homi Smart», wie Design und neue Technologien ineinander überfliessen. Die Lifestylemesse «Homi» findet vom 15. bis 18. September 2017 auf dem Messegelände fieramilano in Mailand statt.

Hereinspaziert: September-Events im PLY-Showroom Zürich!

Den kulturellen Austausch zu fördern, ist die grosse Motivation des PLY-Teams. Zum Herbstanfang finden gleich zwei spannende Events im neuen PLY-Showroom statt: Vom 2. bis 6. September wird dieser in Kooperation mit Artek in ein temporäres Café verwandelt. Das «2nd Cycle Café», das bereits mehrfach in Hamburg und London gastierte, bringt mit Original-Möbeln des finnischen Designers Alvar Aalto Gemütlichkeit in die Bärengasse 29. Am 7. September übernehmen dann die MacherInnen der ersten Design Biennale Zürich den PLY-Showroom: Vom 7. bis 10. September dienen die Räumlichkeiten als Infozentrale, Box-Office und Vortragsort. Während der Design Biennale finden dort Open Talks statt, die sich mit gesellschaftlich relevanten Themen aus der Perspektive des Designs befassen. Auch David Einsiedler, Gründer des interdisziplinär arbeitenden Designunternehmens PLY, wird einen Vortrag halten – zum Thema Leuchtenbau der letzten 100 Jahre.

That’s How!

Diesmal nicht. Auf keinen Fall. Mögen sämtliche Ausstellungen des Jahres ungesehen an mir vorüberziehen – diese eine, die werde ich nicht verpassen. Der grossartige Illustrator Christoph Niemann zeigt sein Werk erstmals in der Schweiz in einer Einzelausstellung: «That’s How!» ist noch bis Ende Oktober 2017 im Basler Cartoonmuseum zu sehen. Niemann verwandelt Landkarten in Poesie, malt fotografierte Alltagsgegenstände weiter, schnitzt Designmobiliar aus Früchten, arrangiert Gummibären und Legosteine und zeichnet den New-York-Marathon – während er ihn rennt! Noch heute werde ich prophylaktisch ein Halbes Basel-retour lösen, um der Möglichkeit eines Versäumnisses keine Chance zu geben. Ich bin schon unterwegs…

Der Duktus der Maschine

Als Kinder zeichnen wir alle. Einige tun es auch als Erwachsene noch. Und Architekten, Designer oder Künstler greifen oft auf Papier und Stift zurück, um ihre Ideen zu visualisieren. Eine Zeichnung ist Trägerin eines Gedankens oder Ausdruck eines Gefühls. Doch was geschieht, wenn wir versuchen, unabhängig von Mensch und Körper Zeichnungen zu erstellen? Masterstudenten des Institutes for Advanced Architecture Catalonia führten eine Untersuchung durch und erstellten eine Art maschinelles Protokoll. Nun scheinen datengetriebene karthografische Zeichnungen und automatisierte Skizzen auf den ersten Blick nicht besonders anregend zu sein. Doch die produzierten Bilder wirken wie pure, zu Papier gebrachte Poesie. Schwer zu glauben, dass kein Zeichner, kein Künstler hinter den Werken steht. Das Projekt wurde im Rahmen der Ausstellung Scripts – a chronicle of incidents in Barcelona vorgestellt.

Forward Festival in Zürich

 

Am kommenden Wochenende findet das erste Forward Festival in Zürich statt. Ziel ist es, Schaffende aus allen Kreativbereichen zusammenzubringen, um Erfahrungen und Erfolgsgeschichten auszutauschen. Das Forward Festival wurde von Lukas Kauer und Othmar Handl gegründet und fand 2014 zum ersten Mal in Wien statt, 2016 hielt es in München Einzug und gastiert nun in Zürich. In verschiedenen Sessions sprechen bekannte Persönlichkeiten aus verschiedenen Kreativsparten über ihren Erfolgsweg und geben Einblicke in ihre Arbeit. Nebst international gefeierten Designern wie Stefan Sagmeister, den schwedischen Kreativrockern von Snask oder Street Artist Nychos, werden auch erfolgreiche Schweizer Kreativ-Unternehmer wie Daniel Freitag oder Illustrator Niklaus Troxler als Speaker auftreten. Daneben gibt es diverse Side-Events wie Workshops, Konferenzen, Ausstellungen oder Live Art Sessions.

Das erste Forward Festival in Zürich findet am 17. und 18. Juni in der FREITAG F-abrik @ NOERD statt. Das gesamte Programm finden Sie auf der Webseite. Es sind noch wenige Tickets verfügbar. Weitere Infos unter www.forward-festival.com

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: