//
you're reading...

Design

Bewegende Kunst

Etwas mulmig dürfte es einem Besucher dieses Waldes geworden sein – den Anblick schwebender Äste geniesst man schliesslich nicht alle Tage. Urheber war aber nicht ein Windstoss, der zwischen den Bäumen durchfegte, sondern die Künstlerin Cornelia Konrads. Seit einigen Jahren verwandelt die Wuppertalerin Landschaften und alltägliche Objekte in Szenerien, denen meist etwas Magisches anhaftet. Sie lässt Äste und Backsteine fliegen, vergräbt Häuser im Boden und wirft mithilfe einer grossen Steinschleuder Sitzbänke durch die Gegend. Das Schönste an Ihrer Kunst: Sie setzt Gedanken und Fantasie in Bewegung. So fragt man sich nicht nur einfach «Wie ist das möglich», sondern auch, ob sich der Durchgang aus Ästen gerade auflöst oder im Begriff ist, sich zu formatieren; ob das Haus im Boden versinkt oder sich aus der Erde erhebt. Und wie würde es sich wohl anfühlen, wenn ich auf einer Bank durch die Landschaft geschleudert werde? Die dringlichste Frage bleibt demnach aber, wo und wann weitere Werke der Frau Konrads erlebt werden können – und für wie lange …

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: