//
you're reading...

Design

Mailand – Zeitschmelze

Das Jahr über meint man, Design und Wohnen findet nur ein Nischenpublikum. Der Salone del Mobile in Milano – der Zenit eines jeden Möbeljahres – jedoch, gibt einem den Glauben, die ganze Welt ist (komplett!) verrückt nach Design und nach nichts anderem. Die Messe ist ein Grossevent, ein kulturelles Phänomen, dessen Ausläufer und Ableger durch die ganze Stadt wuchern. Ja wuchern – jeder Laden, jedes Café, so gut wie jede leere Garage und viele historische Palazzi sind bestückt mit Design und Kunst und bevölkert von Heerscharen aus aller Herren Länder. So geschehen und gesehen letzte Woche. Meine persönliche Nachlese ergab, der Palazzo Bagatti Valsecchi war mein Lieblingsschauplatz. Das Alter von Bau und Inventar reicht bis ins Mittelalter und phänomenalerweise wurde das heutige Museum bis ins Jahr 1974 von der Besitzerfamilie bewohnt – mit allem Drum und Dran! Viele der Ausstellungsstücke hier hatten etwas gemeinsam, eine etwas melancholische Seite mit einem Hang zum Morbiden – der Ausstellungsraum an sich war daran nicht ganz unschuldig. Milano, die Sonne und die Ausstellungen krachten laut und grell, und so empfand ich die introvertierte, aber erhabene Atmosphäre im Museo Bagatti Valsecchie auf ganz eigene Art beeindruckend. Man möge mir die Qualität der Bilder verzeihen … es war wirklich finster.

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: