//
you're reading...

Allgemein

Die Wohnzimmer der Oscars

Am kommenden Sonntag werden wieder die Oscars verliehen, die Mischung aus Mode, Klatsch und Kino und nur manchmal wirklich gelungener Unterhaltung zwischen den einzelnen Oscar-Kategorien lässt viele in unseren Längengraden die ganze Nacht wach bleiben, mich eingeschlossen. Und ich habe immer gehofft, dass es in der Kameraleute freien Zone der Lounge für die Laudatoren und Preisträger doch bitte etwas geschmackvoller und glamouröser aussieht als bei anderen Preisverleihungen, wo Inneneinrichtungsverbrechen wie schreckliche, rote Plüschsofas keine Ausnahme sind. Dieses Jahr erfüllt der Architekt und Innenarchitekt David Rockwell – international bekannt für seine Hotel- und Restaurantgestaltungen und 2009 sowie 2010 für die Oscar-Kulissenbauten und für die Gestaltung des Dolby Thaters verantwortlich – diesen Wunsch, unterstützt von der Oscarpreisträgerin Susan Sarandon. Letzere kuratiert die in die Lounge-Gestaltung integrierte Ausstellung von 86, für jedes Oscar-Jahr, Bildern und Momentaufnahmen der Filmgeschichte. Rockwell liess sich von modernen Lofts in der Grossstadt mit einem eklektischen Mix von neuen und Vintage-Designstücken inspirieren für den sogenannten Greenroom, dessen Gestalter seit 12 Jahren von der amerikanischen Ausgabe der Zeitschrift Architectural Digest ausgewählt werden. Um die angenehme Seite des Grossstadtdschungels zu komplettieren, kreiert Rockwell an den Greenroom angrenzend auch eine von dichtem Grün umschlossene Outdoor-Lounge, aus der höchstens Rauchzeichen aufsteigen werden.

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: