//
you're reading...

Allgemein

Machine Series – Alltagsobjekte aus dem 3D-Printer

Machine Series ist eine in der Schnittmenge von Industrie und Handwerk angesiedelte Plattform. Das Ziel der in New York arbeitenden, italienischen Designer Barbara Busatta und Dario Buzzini ist es, alltägliche Objekte mit Eleganz und öffentlich zugänglichen Verfahren herzustellen. Mit 3D-Printing haben sie eine Technologie gewählt, über die derzeit viel gesprochen wird, die aber zu oft entweder amateurhafte oder dann sehr teure, da künstlerische Produkte hervorbringt. Ihr Anspruch ist es daher, bezahlbare Alltagsobjekte mit Designanspruch zu schaffen, die industriell hergestellt, aber von Hand kontrolliert und zusammengesetzt werden. Die erste Kollektion ist ein Set von einfachen Behältnissen, die ebenso auf dem Schreibtisch wie in Bädern ihren Platz haben können. Mit herkömmlicher FDM (Fused Deposition Modeling) -Technik werden die einzelnen Objekte berechnet und mit einem 3D-Printer umgesetzt. Formal wie farblich orientiert sich die Kollektion an der japanischen Shibui-Ästhetik, welche Einfachheit und Komplexität in Balance hält und Schönheit im grundsätzlich Einfachen ausmacht, das sich durch subtile Details wie etwa spezielle Texturen abhebt. Getreu ihrer Prämisse der Zugänglichkeit des Herstellungsprozesses sind die Daten zur Produktion der Kollektion frei unter diesem Link erhältlich. Damit lädt Machine Series ein, Modifikationen vorzunehmen, neue Materialien, Techniken und Formen frei zu erproben.

 

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: