//
you're reading...

Architektur

Kinetische Fassade

Fotos machen war gestern. Der allerneueste Schrei ist, zu sehen, wie sich eine 8 Meter hohe Hausfassade in sein eigenes Konterfei verwandelt. Der Pavillon des russischen Telekommunikationsunternehmens MegaFon, wird während der Olympischen Winterspiele dieses Spektakel zu bieten haben. Die sogenannte kinetische Fassade wurde von Asif Khan und iart Basel entwickelt und wird in den nächsten Wochen als Weltneuheit in Sotschi präsentiert werden. Besucher können sich in 3-D-Fotoautomaten scannen lassen. Auf der Grundlage dieser Daten werden dann Gesichter, wie in weissen Stein gemeisselt, zum Leben erwachen, Form annehmen und wieder verschwinden, nur um sich in ein neues Gesicht zu verwandeln. Fühlte sich der eine oder andere vielleicht ab und zu von einem Haus beobachtet, muss man sich nun nicht mehr zwingend Sorgen um seine Psyche machen – jedenfalls für einmal in Sotschi nicht.

 

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: