//
you're reading...

Architektur

Salut «Salon» an der Weststrasse 20

Ich war neulich im frisch eröffneten «Salon» an der Weststrasse 20. Das neue Hochhaus stoppte mich bereits im Spätsommer als ich mit dem Velo daran vorbei rauschte. Ich so: «Häähh … ? Hier war doch letztens noch die Party in dem besetzten Haus? Und jetzt schon dieses mondän angehauchte Hochhaus? War ich solang nicht mehr hier? Und diese Fassade!» Ich musste sie anfassen und nahm mir vor, herauszufinden, von wem der neue Riese stammt. Loeliger Strub heissen die Architekten, die für den Bau verantwortlich zeichnen. Es würde den Blog-Rahmen sprengen über das ganze Gebäude zu berichten. Aber auf den Salon im Erdgeschoss kann ich ein- und Sie hin-gehen.

Eine Gruppe junger Gastronomen und Gestalter eröffnete am 13. Oktober 2013 den «Salon» im frisch verkehrsberuhigten Kreis 3 in Zürich. Lebenslust, Geselligkeit und sinnliches Vergnügen möchten die Betreiber ihren Gästen bieten. Loeliger Strub haben dafür den passenden Rahmen vorbereitet. Die gemusterten Fliesen an der Wand ziehen nicht nur Blicke, sondern bei näherer Betrachtung auch Fingerspitzen auf sich. Eingebrannter Russ nach japanischer Raku Technik wird durch die österreichische Keramik-Gestalterin Martha Rauch zu einem haptischen Highlight und wirkungsvollen Wandschmuck. Die Bar aus Makasa-Ebenholz, Messing und Leder und die dreiarmigen Kugelleuchten stammen vom Designer Luc Forster. Letztere finden sich ebenso wie die Keramikplatten auch im Rest des Gebäudes (Wohnungen) wieder. Mein persönliches Highlight sind die Stühle von Sergio Sturer. Der Designer entwarf die Möbellinie vom Tisch bis zum Barhocker eigens für den Salon. Er bildet den Startschuss des neugegründete Design Labels «numerat» von Lisa Bedogni und Sergio Studer. Ich würde diesen Stuhl als «lokalen Kosmopolit» bezeichnen und freue mich schon darauf, irgendwann auch zuhause auf ihm sitzen zu können.  Solange nehme ich im «Salon» Platz und vertiefe mich bei einem frisch gerösteten Kaffee im Lesestoff des – auf die Gäste wartenden und vom Freundeskreis der Betreiber sowie dem Buchantiquariat Buch und Bild gespeisten – Büchergestells. A bientôt et Salut Salon!

Diskussion

2 Rückmeldungen zu “Salut «Salon» an der Weststrasse 20”

  1. Ja, es ist ein reines Vergnügen, diden Salon zu besuchen..

    Posted by Christine | 16. November 2013, 05:57
  2. wirklich eine schöne und interessante lokalität, ambiance einmalig

    Posted by Christine | 16. November 2013, 10:01

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: