//
you're reading...

Architektur

IBA-Basel 2020

Die Internationale Bauausstellung ist ein langjähriges Instrument des Städtebaus in Deutschland. Die erste IBA fand 1901 in Darmstadt statt und wurde von Grossherzog Ernst Ludwig in die Wege geleitet. Seither ist die IBA an immer wieder anderen Orten Antriebsmotor und Experimentierfeld für Architektur und Städtebau gewesen. Seit 2010 hat die IBA auch die Schweiz erreicht. Die Schweiz, Deutschland und Frankreich wollen sich im Dreiländereck bis 2020 durch verschiedene Projekte zu den Themen «Stadträume», «Landschaftsräume» und «Zusammen leben» über ihre Grenzen hinweg stärker miteinander verknüpfen. In der Ausstellung «IBA Projektschau 2013» im IBA-Haus können bis zum 9. November 2013 die 43 ausgewählten Projekte besichtigt werden. Eine stärkere Vernetzung der drei Länder sollen unter anderem durch verbesserte Verkehrsanbindungen, wie eine Tramlinie von Basel bis St. Louis oder ein zusammenhängender Naturraum von Rhein, Birs und Wiese erzielt werden. Das Ende der Ausstellung ist natürlich nicht das Ende der IBA-Basel, sondern erst der Anfang. Ausarbeitung der Projekte und viele Veranstaltungen werden folgen. Am Schluss werden viele der Visionen zu besichtigen sein. 2020 wird das Dreiländereck als aktive Bauausstellung erlebbar sein.

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: