//
you're reading...

Design

Erlesene Objekte und Möbelstücke: Two Rooms

Obwohl mittlerweile an attraktiver Lage – der Kreis 3 in Zürich mausert sich langsam zum neuen «Place to live and shop» – verirrt man sich nicht so schnell an die Sihlfeldstrasse. Dort befindet sich aber eines der wenigen Geschäfte Zürichs, das den Namen «Concept Store» mit Stolz tragen darf: «Two Rooms». Zurzeit wird das Gebäude, in dem sich der aussergewöhnliche Laden befindet, gerade umgebaut, so dass Schaufenster und Eingang wegen des Gerüsts versteckt sind.

Ein Besuch bei Stefano Wieting – dem Inhaber dieses Ladenjuwels – kommt einer Reise in Raum und Zeit gleich. Erlesene Objekte, rare Vintage-Stücke, gelungene Reeditionen, stilvoller Schmuck sowie der beste Essig der Stadt Zürich wechseln «selon arrivage». Das Verwenden eines Begriffs, den man eher mit Lebensmitteln als mit Dekoration verbindet, ist aber gar nicht fehl am Platze. Erstens richtet sich Stefanos Angebot im Ladenlokal  jeweils nach der Saison und zweitens reist er auch gerne und teilt mit den Kunden seine neusten Trouvaillen. Vieles stammt aus Paris, manchmal entdeckt er auch ungebrauchte Ware, die jahrelang in irgendwelchen «no name Lädeli» der Schweizer Provinz lag, und bringt sie ins Städtele. Er stöbert auch regelmässig in Brockenhäusern oder besucht Design-Messen. All das findet – dort liebevoll auf Podien platziert – den Weg an die Sihlfeldstrasse. Und ausser man ist gerade brutal pleite, kann man das «Two Rooms» nicht verlassen, ohne ein Stück Stil aus dem wunderbaren Sortiment sein eigen zu nennen.

 

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: