//
you're reading...

Design

Die fabelhafte Welt des Piet Hein Eek

PHE-Werkhalle, Geldrop, Niderlande

Piet Hein Eek-Werkhalle, Geldrop, Niederlande

Geldrop ist ein Vorort von Eindhoven, liegt etwa eine Stunde südlich von Amsterdam und hat selbstverständlich eine Windmühle. Viel spannender jedoch ist, dass Geldrop seit mehr als zwei Jahren «Piet-Hein-Eek-City» ist. In einer alten Fabrik hat Hein Eek sich selbst und seiner Crew ein Universum mit eigener Lebens- und Unternehmensphilosophie geschaffen.
Ruinart, das älteste Champagnerhaus der Welt, hat eine besonders lange Tradition in der Zusammenarbeit mit Künstlern und Designern und präsentierte dort gestern das gemeinsame Projekt mit Piet Hein Eek. Zum Werk, welches im Juni an der Art Basel der Öffentlichkeit dargeboten wird, gehören 2500 limitierte und handsignierte Holzkisten und eine Installation aus Holzkonstruktion und Champagnerflaschen.

PHE_Restaurant_Geldrop

Piet-Hein-Eek-Restaurant in Geldrop

Schraubstock und Champagner = Piet Hein Eek und Ruinart

Schraubstock und Champagner = Piet Hein Eek und Ruinart

PHE und Ruinart für Art Basel 2013

Menu a la Piet Hein Eek und Ruinart

Zuweilen polarisiert Piet Hein Eek mit seinem Werk, doch wer einmal die Gelegenheit hatte, seiner «Ideenlehre» zu folgen, weiss, dass der Wert seiner Stücke nicht nur auf dem Materiellen beruht. Eek ist ein bemerkenswerter Mensch. Mit seinen Erklärungen und Geschichten schafft er Besänftigung und Begeisterung zugleich. Piet Hein Eek ist also nicht nur Designer, sondern auch Poet und Politiker. (Mehr dazu erfahren Sie im Interview in der Ausgabe von DAS IDEALE HEIM 07/08. Ab 05. Juli am Kiosk.)

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: