//
you're reading...

Architektur

Helvti Diner mit drive

Das Setting ist ein Traum: ein architektonisch spannendes, wenn nicht gar spektakuläres Gebäude, 451 Parkplätze direkt vor Ort und alles Mitten in Zürich. Der neue Helvti Diner passt in das Parkhaus Urania wie die Faust aufs Auge … Die beiden Initianten Adrian Hagenbach und Leopold Weinberg von we are content hatten denn auch das richtige Konzept parat: Wie bereits schon der Helvti Diner am Stauffacher, der in einem ehemaligen Tramhaltestellenhäuschen einquartiert ist, richtet sich das neue Lokal im ehemaligen Internet Café beim Parkhaus Urania nach den klassischen American Diners, die als Imbissbuden in ausrangierten Bahnwaggons entstanden waren. Der zeitgemässe Twist der  am American Diner der 1950er-Jahre orientierten Inneneinrichtung und der Menükarte steht dem Lokal gut. Alles sehr schick und sauber her- und angerichtet. «Eine alte Idee neu umzusetzen, ist nichts Neues», mögen einige nun bemerken. Und: «Noch so ein durchgestylter Schuppen …». Doch wer das neue Helvti Diner als «Szenenlokal» beschimpfen möchte, liegt daneben – wie schon ein Blick auf die Menükarte verrät. Denn hier steht nichts von vegan, kohlenhydratefrei oder fettarm, wie es zur Zeit scheinbar in jeder Restaurantkarte Zürichs zu stehen hat, dafür sind die Produkte frisch und von hoher Qualität – die Hamburger werden aus 100% Angus Fleisch von Schweizer Rindern aus Mutterkuh- und Freilandhaltung und ohne weitere Zusatzstoffe oder Bindemittel gefertigt. So. Die Preise sind aufgrund dessen auch schön hoch angesetzt, aber man is(st) ja hier auch nicht im Mac Donalds.

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: