//
you're reading...

Architektur

Art Altstetten Albisrieden: Kunst im öffentlichen Raum

Auch diesen Sommer werden Stadtbewohner erstaunt innehalten, wenn sie an gewohnten Plätzen vorbeigehen. Bis zum 13. September wird nämlich der Zürcher Stadtraum zur Bühne für die Kunst, diesmal mit vier Schwerpunktgebieten im Kreis 9. Die beiden Quartiere Altstetten und Albisrieden sind stark im Wandel begriffen und beherbergen auch viele Künstlerateliers. Zudem befindet sich dort der Campus der F+F Schule für Kunst und Design. Die diesjährige Ausstellung (ein Projekt der Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum) trägt demnach sinnigerweise den Titel AAA (Art Altstetten Albisrieden). Gezeigt werden über 30 Arbeiten, sowohl Werke, die speziell für den jeweiligen Ort kreiert wurden, als auch subtil platzierte Kunstwerke, die bereits existierten. Wer sich selbständig auf eine Kunstwanderung begeben möchte, kann sich im Internet einen Plan herunterladen. Zwei Mal pro Woche werden auch Gratisführungen angeboten. Ein reichhaltiges Begleitprogramm mit Gesprächen und Lesungen bietet die Möglichkeit, den Künstlern zu begegnen. Denn gerade Kunst im öffentlichen Raum ist eine Kunstform, die eine breite Öffentlichkeit anspricht (und bewegt). Und deswegen ganz neue Zugänge zum Thema Kunst ermöglicht.

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: