//
you're reading...

Architektur

Kürzlich in Zadar …

Zadar ist eine wundervolle Stadt. Wundervoll, weil sie direkt an der Norddalmatischen Küste liegt und mit einer unspektakulären, doch schönen Altstadt glänzt. Ihre Grösse ist überschaubar und neben den Touristenmagneten Dubrovnik und Split wirkt sie auf den ersten Blick geradezu gewöhnlich. Doch da gibt es diese ganz besondere Atmosphäre an der Hafenpromenade, die den Besucher spätestens bei Sonnenuntergang erreicht. Zwei Installationen des kroatischen Architekten Nikola Bašić ziehen dort täglich Einwohner wie auch Touristen an, die sich nur schwer wieder losreissen können. Einerseits hat dies damit zu tun, dass der «Sonnengruss» etwas Geduld erfordert, da der 22 Meter grosse Kreis aus 300 mehrschichtigen, begehbaren Glasplatten erst nach Sonnenuntergang sein Geheimnis offenbart. So fängt er das Sonnenlicht ein und produziert im Dunkeln bunte Lichtspiele. Andererseits hat die in unmittelbarer Nähe gelegene «Meeresorgel» einen fast meditativen Klang, der einem geradewegs zum Nichtstun und Geniessen zwingt. Hier hat der Architekt die Ufertreppenstufen mit Orgelpfeifen versehen, durch die bei der Wellenbewegung des Meeres Wasser gepresst und so Musik erzeugt wird. Noch nie hat das Meer schöner geklungen.

 

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: