//
you're reading...

Allgemein

20 Jahre Kunst Zürich

Bis zum 2. November findet in der ABB-Halle 550 in Zürich Oerlikon die Kunst 14 Zürich statt. Sie schaut heuer auf eine 20-jährige Messeaktivität zurück. Die kleine Messe hat sich über die Jahre etablieren können und hat ihre Eigenständigkeit bewahrt. Neben den Ausstellern (dieses Jahr nehmen ein paar neue Galerien teil, wie beispielsweise die Galerie Monica de Cardenas oder die feine Galerie Rothamel) liegt der Fokus vermehrt auch auf Nachwuchsförderung. Zum 20-jährigen Jubiläum stellt die Messeleitung 10 Förderkojen gratis zur Verfügung, was einem Förderpreis von je 11’000 Franken entspricht. Schwerpunktmässig stammen die teilnehmenden Galerien aus der Schweiz, auch viele deutsche Aussteller sind dabei sowie einige andere internationale Galerien. Kleinere Galerien, die nicht zentral gelegen sind (wie beispielsweise die auf Fotografie spezialisierte “Bildhalle” in Kilchberg) erhalten hier die Gelegenheit, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren. Doch auch gestandene Galerien (wie die Galerie Buchmann aus Agra und Berlin), die auch an Megamessen wie der Art Basel teilnehmen, nutzen die Chance in der Kunststadt Zürich auszustellen. Beim Rundgang schätzt man die grosszügigen Stände, die angenehme Atmosphäre der Hallen sowie die Möglichkeit, sich mit den Galeristen austauschen zu können. Und man freut sich, Bilder die man nur aus Abbildungen kannte, endlich einmal live erleben zu können. So geschehen bei den kleinen Bergbildern des Bündner Künstlers Conrad Jon Godly bei Tony Wuethrich, die in Original eine ungeheuerliche Wucht entfalten, in der Stille und Kraft auf magische Weise miteinander harmonieren.

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: