//
you're reading...

Architektur

Tiergerechte Gestaltung

Kaum vorstellbar, dass hier vor Kurzem noch in einem Hörsaal mit kalten, weissen Plättli und karger Atmosphäre doziert wurde. Zur Freude der angehenden Tierärzte und -ärztinnen der Zürcher Vetsuisse-Fakultät haben die kreativen Köpfe vom Bureau Hindermann die ehemalige Schlachthofatmosphäre erfolgreich in eine ansprechende und zugleich funktionale Umgebung verwandelt. Schon bei der Ankunft wird man von den neonleuchtenden Umrissen eines Pferdes, einer Kuh und einem Schaf empfangen und dank Moiré-Effekt und Leuchtkasten geht eine Gruppe Nutztiere über dem Eingang spazieren. Der Empfang erinnert mit seiner Holztür und der Wand voller Plaketten an einen Stall. Die Leistungsauszeichnungen, die man sonst von Pferde- und Kuhboxen kennt, bilden hier eine spannende Signaletik, aus der eine Beschriftung hervorgeht. Der Hörsaal schliesslich vereint Studierende, Dozenten und Demonstrationstiere in einem schlichten und warm gestalteten Raum. Spielerische Details wie das mobile Rednerpult, das aus einem Futtertrog gestaltet wurde, weisen liebevoll auf die Hauptakteure und ihr Umfeld hin. Bei so einer Lernumgebung ist man versucht, seinen Traumberuf aus der Kindheit doch noch anzupacken.

Das Team vom Bureau Hindermann präsentiert übrigens am kommenden designers’ saturday -Wochenende Tapeten in ganz neuer Form. Wir sind tierisch gespannt!

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: