//
you're reading...

Allgemein

Schwanensee und die Biennale Interieur

Roomba Ballett,  Broelschool Kortreijk

Roomba Ballett, Broel School Kortreijk

Die Biennale Interieur 2014 Kortreijk in Belgien ist einer der europäischen Messeevents, die versuchen, sich gegenüber der grossen Master-Messer Salone del Mobile in Mailand zu emanzipieren. Das gelingt bespielhaft, auch wenn die Dimensionalität in keinerlei Verhältnis steht. Eine Messe ist keine Messe ohne künstlerischem Rahmenprogramm. Joseph Grima kuratierte die begleitenden Interventionen in Kortreijk und während sich auf einem etwas ausserhalb gelegenen Gelände ein Messestand an den anderen reiht, passieren in der Stadt ganz schöne und ganz merkwürdige Dinge. Ein Beispiel: Die Broel School ist ein Gebäudekonglomerat dessen Tage gezählt sind – krumm und schief, miefig und morbid, geheimnisvoll und wunderschön. Joseph Grima und Space Caviar zollten der Broel School, die in naher Zukunft abgerissen wird, eine Art letzte Ehre und siedelten hier mehrere Projekte an. Ausstellungen, ein temporäres Hotel, im Speisesaal wird aufgetischt (bevor die Schule abserviert wird) und in der Turnhaale gibt es das «Roomba Ballett». Eine lustige «Show», passend zum Thema Wohnen oder zum Titel der Interventionen Grimas «The Home Does Not Exist»: ein Ballett der Staubsauger-Roboter.

Diskussion

Keine Kommentare.

Post a Comment

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: