// archives

Archiv März, 2017

Ein Grund zum Feiern …

wohnbedarf Basel feiert sein 85-Jahr-Jubiläum und lädt am Samstag, den 1. April, zum Tag der offenen Tür ein. Der Anlass wird von zahlreichen Highlights umrahmt, so können die Gäste anhand einer Ausstellung in die Unternehmensgeschichte eintauchen und die letzten 85 Jahre Revue passieren lassen. Besonders Möbelliebhaber und Klassiker-Fans dürfen sich freuen: Der legendäre Ulmer Hocker von Max Bill wird an diesem Tag zum Sonderpreis von 85 Franken (anstatt 245 Franken) verkauft – so lange der Vorrat reicht. Abgerundet wird die Festlichkeit mit kühlen Getränken und einem feinen Risotto. Wir würden sagen: nicht verpassen und vorbeigehen!

Tag der offenen Tür bei wohnbedarf Basel an der Aeschenvorstadt 48 ist am Samstag, den 1. April von 10 bis 17 Uhr. Weitere Informationen finden Sie unter www.wohnbedarf.ch

 

Die letzten Glühlampen

GLÜHBIRNEN_web

Wie jetzt? Gibt es sie noch, oder nicht? War da nicht einmal ein EU-Beschluss, mit dem Thomas Alva Edisons Erfindung aus dem Verkehr gezogen werden sollte? Das fiese Verbot, das nicht einmal vor den Grenzen der Schweiz haltmachte und mich zu einem Hamsterkauf während eines Thailandbesuchs zwang. Ich habe jetzt noch Glühbirnen von diesem Shoppingevent … Wer die mit dünnem Wolframfaden gefertigten Leuchtwunder so vermisst wie ich, der sollte am kommenden Donnerstag (23.3.2017) unbedingt nach Bern. Im Rahmen der World Craft Talks erzählt Hans Borner, Inhaber der letzten (!) Glühlampenproduktionsstätte in Europa, von seinem faszinierenden Handwerk. Achtung: Teilnehmerzahl für den Anlass ist beschränkt und um Anmeldung wird bis heute gebeten – deshalb: Beeilung!

Ausstellung Bestform & Berner Design Preis 2017

Die Ausstellung «Bestform» im Kornhausforum zeigt die Vielfalt des Berner Designschaffens: Innovative Projekte im Grafikdesign, raffinierte Technik im Keramikdesign und preisgekrönte Klassiker im Möbeldesign. Die Berner Design Stiftung präsentiert Werke junger Designer, die dank Förderangeboten realisiert werden konnten und nun zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. Zu sehen sind auch Arbeiten der beiden Stipendiaten, die 2015 ein halbes Jahr in New York verbringen durften.

Als Höhepunkt darf die Auswahl aussergewöhnlicher Möbelkreationen von Susi + Ueli Berger bezeichnet werden, die an der Vernissage vom 23. März den Berner Design Preis erhalten – den Anerkennungspreis für Gestalterpersönlichkeiten aus dem Kanton Bern. Das Künstlerpaar prägte in seiner 40 Jahre währenden engen Zusammenarbeit die Schweizer Designlandschaft vielfältig und nachhaltig. Mit dem Preis würdigt die Stiftung ihre aussergewöhnlichen Schöpfungen. Gemäss dem Patenschafts-Prinzip gibt der Preisträger einen Teil des Preisgeldes an einen förderungswürdigen Gestalter weiter: Susi Berger wählte die Modedesignerin Sabine Portenier, die seit Mai 2015 unter ihrem eigenen Label Sabine Portnier, Suburban Collective GmbH arbeitet.

Die Ausstellung «Bestform» im Kornhausforum Bern findet vom 24. März bis 30. April 2017 statt.
Die Vernissage und Preisverleihung des Berner Design Preises findet am 23. März um 19 Uhr, ebenfalls im Kornhausforum, im Stadtsaal im 1. Stock statt.

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: