// archives

Archiv Oktober, 2016

Architektur0.16

Ab morgen dürfen Architekturinteressierte wieder innovative und aussergewöhnliche Projekte aufstöbern und sich von Zukunftsvisionen inspirieren lassen. An der architektur0.16, der grössten und wichtigsten Werkschau für Schweizer Architektur, präsentieren Schweizer Architektinnen und Architekten aktuelle Projekte. Nebst Gegenwartsarchitektur regen Utopien zum Diskurs an. Heuer präsentiert unter anderem das Architekturbüro Steiner Sarnen ihr Spiegelglashaus-Projekt. Ein Gemeinschaftshaus komplett aus Glas, das nun in der Mitte des Innenhofes der Genossenschaftssiedlung «Himmelrich 1» in Luzern steht. Zudem ist der «Incidental Space» von ETH-Professor Christian Kerez zu sehen, der als Schweizer Beitrag für die noch laufende Architektur-Biennale in Venedig realisiert wurde.
Die architektur0.16 findet vom 28. bis 30. Oktober 2016 in den Maag Hallen in Zürich jeweils von 11 – 20 Uhr statt. Im Rahmen der architektur0.16 wird ausserdem zum fünften Mal der ARC-AWARD verliehen.

Migros einmal anders

In Churwalden eröffnet am 27. Oktober die jüngste Filiale des Detailhändlers. Neben frisch eingeräumten Regalen können Interessierte auch die besondere Architektur des Hauses bewundern: auf der einen Seite Supermarkt, auf der anderen Busterminal. Das Gebäude mit den markanten Fassadenschwertern besteht zu 95 Prozent aus Schweizer Holz. Ein Grossteil davon kommt aus Churwalden selbst. Für Design und Umsetzung ist übrigens das Churer Architekturbüro Ritter Schumacher verantwortlich. Neben der Regionalität lag der Fokus auch auf einer nachhaltigen Bauweise. Mit der Abwärme der Kälteanlagen wird beispielsweise der Supermarkt beheizt, LED-Leuchten punkten durch ihre Lebensdauer und dem minimierten Energieverbrauch. Wer also fürs kommende Wochenende noch keine Pläne hat, der gönne sich für den bescheidenen Preis von 2.50 Franken in Churwalden einen Becher Aproz, ein Bürli und eine Olma-Bratwurst. Und lasse sein Auge von dem kleinen, aber feinen architektonischen Wurf zu den Bergmassiven schweifen, während er heimlich seine Wurst in etwas Senf tunkt…

Wo Kult-Möbel ins Spiel kommen – Openday bei Buma Design

Cocktail schlürfend Designklassiker aufstöbern und diese erst noch zu einem günstigen Preis nach Hause nehmen – das hört sich nach einem grossen Vergnügen an! Ist es auch, denn Buma Design lädt auch dieses Jahr alle Designliebhaber zum Openday nach Niedergösgen im Kanton Solothurn ein. Wie auch im letzten Jahr, hat sich das Team von Buma Design Pascal Bucheli, Michael Fischer und Domenika Rast eine besondere Idee einfallen lassen: Kult-Möbel treffen auf Kult-Klötze. So können Besucher nicht nur Möbel entdecken, sondern ihre Favoriten gleich selbst in der Lego-Ecke nachbauen. Der Spassfaktor wird nebst den Spielereien durch DJ-Klänge und kreative Cocktails weiter angekurbelt. Dazu gibt es 10 Prozent Ausstellungsrabatt auf alle Möbel. Für verspielte Überraschungen ist dank dem Team von Buma Design-Partner Bravo Ricky aus Basel auch gesorgt. Na dann Game On!

Der Openday von Buma Design findet am Samstag, 5. November 2016 von 13 bis 22 Uhr statt.
www.bumadesign.ch

40 Schweizer Labels im Swiss Design Market

 

Seit dem 1. Oktober präsentiert der Swiss Design Market an der Kasernenstrasse 77 in Zürich (Haltestelle Sihlpost/HB) erstmals 40 Schweizer Labels aus den Bereichen Wohnen, Mode, Schmuck und Keramik. Martina Unternährer von Storyfabrics und Stefan Egli von Home3 Design bieten Schweizer Labels die einmalige Chance, ihre Produkte zu attraktiven Konditionen einem breiten Publikum zu zeigen. Die beiden Marketingprofis unterstützen die Designer aktiv in der Vermarktung ihrer Produkte.

Der Swiss Design Market fördert auf über 240 m2 Schweizer Design und Jungunternehmer. Alle Labels wurden nach den Kriterien «modern, urban und chic» ausgewählt und umfassen ein breites Angebot an Mode und Accessoires, Taschen für Damen und Herren, Möbel und Leuchten, nachhaltig produzierte Textilien, Vasen und Geschirr aus Keramik und ein vielfältiges Schmucksortiment sowie eine grosse Auswahl an Geschenkartikel.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11.00 – 19.00 Uhr, Samstag: 11.00 – 17.00 Uhr.
Die grosse Eröffnungsfeier mit allen Labels und Designern findet am 20. Oktober 2016 ab 18.00 Uhr statt.

 

 

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: