// archives

Archiv März, 2016

Farbe aus der Natur

Neulich fragte mich meine Freundin Nicole, ob ich den Laden «Anna & Juan» schon kenne. «Nö», antwortet ich und sah mir die Webseite an. Die beiden Designer Josefina Eliggi und Luzius Schnellmann haben Ende 2015 in Zürich ein Ladenlokal bezogen. Hier bieten sie nicht nur ihre – mit natürlichen Materialien – gefärbten Garne an, sondern auch Kurse und Workshops zu Themen wie «Pflanzlich färben», «Stricken» und «Häkeln» und sogar «Stofftiere gestalten». Die beiden haben sich auf lokal produzierte Materialien, pflanzliche Farbressourcen und alte Färberezepte spezialisiert. Ihr Ziel ist es, nicht nur traditionelle textile Techniken wiederzubeleben, sondern auch diese auf neue und zeitgemässe Weise anzuwenden. Und zwar, weil sie als Designer Verantwortung übernehmen wollen, statt einfach die Wasserverschmutzung, Abfallberge und Ausbeutung von Arbeitskräften der heutigen Textil- und Modeproduktion im industriellen Rahmen zu unterstützen. Also, ab in den Garten und Blumen für den neuen Sommer-Seiden-Schal anpflanzen!

«Richard Neutra – die Möbel» im Architekturforum Zürich

Richard Neutra (1892 – 1970) hat mit seinen lichtdurchfluteten Häusern das Bild der kalifornischen Moderne geprägt. Der gebürtige Wiener, Schüler von Adolf Loos und dem Schweizer Landschaftsarchitekten Gustav Ammann, baute zahlreiche Siedlungen, Schulen, Bürohäuser und Villen und realisierte diverse Projekte in der Schweiz. Weniger bekannt ist Neutras Arbeit an der Inneneinrichtung seiner Häuser: Für die Villen und Siedlungen seiner Bauherren entwarf er immer wieder Möbel als Einzelstücke und Kleinserien, die der deutsche Spezialmöbelhersteller VS im Jahr 2012 wiederentdeckte und gemeinsam mit Dion Neutra, Sohn und Büropartner von R. Neutra in Los Angeles, als Manufakturkollektion neu auflegte. Die Frühlingsausstellung 2016 im Architekturforum Zürich spannt den Bogen von Neutras Architektur zur Einrichtung. Die Vernissage findet am Mittwoch, 30. März 2016 statt. An zwei weiteren Daten gibt es einen Film sowie einen Vortrag und eine Diskussion über das Schaffen von Richard Neutra zu sehen.

 

Die schönsten Grünoasen

Bequeme Loungemöbel im Freien, der Geruch von grillierten Speisen hängt in der Luft und wo man hinschaut recken sich die Blumen, Kräuter und Grünpflanzen nach den letzten Sonnenstrahlen des Tages. So oder ähnlich fühlt sich der Sommer im eigenen Garten an. Wem aber noch die richtige Inspiration oder wertvolle Tipps für die eigene Grünoase fehlen, findet diese sicherlich an der diesjährigen Giardina in Zürich. Bis Sonntag stehen moderne Gartenromantik und Solitärpflanzen im Fokus der grössten Indoor-Gartenausstellung der Schweiz. Im Vorfeld wurden dabei bereits die schönsten Gartenwelten mit dem GiardinaAWARD in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Die Awards wurden in sechs verschiedenen Kategorien vergeben. Die diesjährigen Gewinner der GiardinaAWARDS in Gold heissen: «Rock Garden», «Living Colours», «Les pierres du Jardin», «Thomas Rösler Landschaftsobjekte» und «Metallico».

Pop-Up Shop «Kämppä»

Im Herzen von Zürich hat NORD3 an der Weststrasse 60 im Kreis 3 einen Pop-Up Shop «Kämppä» (Wohnung auf Finnisch) eröffnet. In der hellen 4.5-Zimmer Wohnung sind nun ausschliesslich skandinavische Klassiker von Alvar Aalto, Paavo Tynell, Hans Wegner, Arne Jacobsen, Børge Mogensen, Yrjö Kukkapuro, Poul Henningsen und vielen weiteren zu finden. Neben den Möbeln schmücken Werke des renommierten Schweizer Künstlers Beni Bischof (*1976 Widnau) die Wohnung. Zudem zeigt «Kämppä» sorgfältig ausgewählte Gebrauchsgegenstände des Alltags von Edition Populaire. Besuchen kann man die Wohnung auf Zeit noch bis Anfang April jeweils donnerstags von 16 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Einen Besuch ist auch nach Vereinbarung möglich unter 079 743 80 53.

Innovative Speisekarte bei Hiltl Shilpost

Die beliebte Hiltl-Gruppe hat in Zürich Zuwachs bekommen. Die Restaurants für vegetarische und vegane Genussküche haben in den ehemaligen Räumen der Sihlpost in Zürich eine neue Filiale eröffnet. Als Durchgangszone für viele Pendler, ist die Lage ideal für einen schnellen Imbiss oder um sich für unterwegs eine Stärkung zu holen. Highlight im Innern des Restaurants sind original Briefkästen aus der ehemaligen Sihlpost, die gut erhalten als Wandverkleidung dienen. Nebst dem kann das Hiltl Sihlpost mit einem weiteren Hingucker auftrumpfen: Das junge Unternehmen Vierkant Design aus Essen hat hinter der Bar eine mechanische Abflugtafel als Speisekarte eingebaut. Die Abflugtafel ist ein original Requisit des Flughafens Bonn. Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen der gesunden Küche, sondern auch um das Interieur-Design zu begutachten.

 

Scandinavian Light & Design

 

Am 9. März findet ab 17 Uhr erneut der Anlass “Scandinavian Light & Design” im Folium (Shilcity, Zürich) statt. Der beliebte Anlass bietet Professionals die Möglichkeit skandinavisches Design zu entdecken und erkunden. Verschiedene Hersteller (wie Rowico, Secto Design, Lintex, Baux und weitere) präsentieren neue Produkte und geben den Anwesenden Auskunft. Special Guest ist heuer Architekt Alexander Lervik, der über seine Tätigkeit von 1998 bis heute erzählen wird. Danach bietet die Veranstaltung Gelegenheit sich bei skandinavischen Getränken auszutauschen.

World Crafts Talk

 

Die World Crafts Talks gehen in eine neue Runde. Am Donnerstag, 3. März 2016 wird Textilgestalterin Isabel Bürgin die Besucher in das einzigartige und traditionelle Handwerk des Webens einführen. Dabei wird auch über die heutigen Verwendungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten von hochwertiger Wolle erzählt. Denn obschon die Textilindustrie mit der Weberei früher ein blühender Wirtschaftszweig war, müssen heute mangels Nachfrage rund 150 Tonnen Schafwolle pro Jahr verbrannt werden. In Basel entwirft Isabel Bürgin unter anderem Teppiche wie auch Wolldecken und verarbeitet seit 2013 Garne aus 100% Schweizer Schafwolle, die sie gemeinsam mit der Wollspinnerei Vetsch im Prättigau entwickelt hat. Der World Crafts Talk mit Isabel Bürgin findet im Qn’C House of World Crafts in Bern statt. Anmeldung unter: philipp.kuntze@qnc.ch oder 079 174 51 70.

 

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: