// archives

Archiv Dezember, 2013

+++ Archithema wünscht Frohe Festtage +++

1_Plakat_Ueberwintern_NML_web

Die Ausstellung «Überwintern» im Naturmuseum Luzern hat ausser am 25.12. und 01.01. auch über die Feiertage geöffnet.

Wie wir wissen, ist der Mensch ja auch nur ein Tier und obwohl wissenschaftlich nicht belegt, soll der eine oder andere sogar wechselwarm sein. Und es gibt Spezies, die ohne Winterschlaf sterben würden. Einige meiner Kollegen behaupten, sie wären ein solches biologisches Ausnahmewesen. Kurz: Wir machen Winterpause. Allen unseren Lesern danken wir für Ihre Treue,  wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ab dem 6. Januar sind wir wieder online.

Geschenkidee ––– 23

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke? Nein? Kein Einziges? Und auf das Getümmel und Gerempel in den Geschäften haben Sie auch keine Lust? Ausserdem finden Sie diesen ganzen Konsumterror sowieso doof? Schenken Sie doch lieber Zeit. Zum Beispiel bei einem gemeinsamen Besuch im Schauspielhaus. Der Geschenk-Gutschein für drei Vorführungen im Pfauen ist schon ab CHF 54.– erhältlich. Mein Tipp fürs Weihnachtshopping: Ein Besuch bei Alice im Wunderland und dabei gleich zwei Gutscheine kaufen. Einen für Sie und einen für sie.

Geschenkidee ––– 22

Für den besten Freund

Bello & Co. dürfen an Weihnachten auf keinen Fall zu kurz kommen. Normale Leckerli reichen da nicht aus, denn die gibt es ja bereits jeden Tag als Bestechungshilfe, Lobunterstützerli und Liebeserkauferli. Zum wichtigsten Fest im Jahr muss schon ein ordentlicher Beweis unserer Dankbarkeit für die tierische Treue und Freundschaft her. Und den finden «Hündeler» garantiert bei Architecture for dogs. Architekten und Designer vereinen hier ihre Liebe zum Vierbeiner und kreieren Architektur und Dinge, die Hund wie auch Besitzer happy machen. Wie etwa Wanmock von den japanischen Torafu Architects. «Wan» ist die japanische Version von «Wuff!» oder «Wau!» und in «mock» schwingt der Hinweis zur Hängematte, nämlich hammock in Englisch, mit. Kurz und bündig: Wanmock ist ein wunderbares Hängebett für den kleinen Hund. Für den grossen hat Architecture for dogs ebenfalls Lösungen parat. Und das beste – es gibt fast alles als do-it-yourself-Kit! Wau!

Geschenkidee ––– 21

Die Lösung für Einrichtungsprobleme

Die Lösung für Einrichtungsprobleme

Ich gebe zu: Einrichtungsprobleme sind definitiv Luxusprobleme. Aber auch solche müssen gelöst werden. Erstaunlicherweise fand ich in einem vor über 100 Jahren verfassten Text ein paar erfrischende Lösungsansätze. «Wie man eine Wohnung einrichten soll» heisst die Kompilation von Aufsätzen des Wiener Architekten und Designers Adolf Loos, erschienen im Metroverlag. Unkonventionell ist, dass Herr Loos einen denkbar einfachen Weg beschreitet: Man soll weder Trends noch irgendwelchen Stilpäpsten folgen (dazu eine kleine Ergänzung meinerseits: auch nicht Wohnlehrern namens Adolf Loos), sondern ganz einfach seinem persönlichen Geschmack. Dass da auch Fehler passieren können, ist unwesentlich. «Wohl wird das Heim voller Fehler sein. Aber es sind eure eigenen», so Loos. Die Frage nach dem richtigen Stil also einfach vergessen. Den gibt es nicht. Und diese Einsicht zu verschenken, ist quasi Gold wert.

Geschenkidee ––– 20

Reichhaltiges für den Gabentisch.

Reichhaltiges für den Gabentisch.

Tiefenwirkung haben beim australischen Naturkosmetikhersteller Aesop die Produkte, Tiefgang ist der philosophische Anspruch, der sich vom namensgebenden griechischen Dichter ableitet. Die Begeisterung des Unternehmens für die Künste generell hat sechs neue Geschenksets inspiriert. Sie beziehen sich alle auf die italienische Futurismusbewegung des frühen zwanzigsten Jahrhunderts, deren Ziel es war, die italienische Kultur gründlich zu modernisieren. Das Set «Sonority» ist eine Hommage an die Idiosynkrasien der futuristischen Musik. Die Rezepturen der vier Aesop-Produkte sind speziell dazu bestimmt, der Haut von Händen und Körper Nährstoffe zuzuführen. «Resurrection Aromatique Hand Wash» reinigt die Hände mild, ohne die Haut auszutrocknen. Das angenehm duftende (mehr …)

Geschenkidee ––– 19

Vase «Serpent Rouge» von Lalique

Vase «Serpent Rouge» von Lalique

Alle Krippenaufsteller und -anbeter mögen mir verzeihen, dass ich mit diesem Bild einer sich windenden Schlange, den Weihnachts-Ikonografien recht deftig widerspreche (wenn Sie wissen, was ich meine). Keine Angst! Die Schlange gilt (je nach Blickwinkel) als weise und als ein Symbol der Wiedergeburt. Die Schlange, die sich um diese wundervolle Vase schlängelt wird ausserdem bleiben wo sie ist, und sich nicht heimlich in ihr Hosenbein schmuggeln. Die Bleikristallglas-Vase «Serpent Rouge» ist vom historischen Luxuslabel Lalique und im neuen Lalique-Store auf der Zürcher Talstrasse zu erwerben. Oder anzuschauen. Sie kostet 6200.– Franken. Bisschen teuer, ge?

Geschenkidee ––– 18

Fünf Gspänli streifen durch den Wald. «The 5 Buddies» möchten ihre Freunde, die Ziehtiere, treffen. Ausgiebig suchen sie zwischen den «Rocket trees» – leider vergeblich. Doch sie geben nicht auf. Und siehe dort: Das Kaninchen Rick und der Alligator Marcello haben es sich schon am Hocker «The Milk Stool» und auf «The Tea Table» gemütlich gemacht. Und auch der Elefant Eddy, die Schildkröte Gina, die Giraffe Sophie und das Pferd Odile werden gleich da sein. Alle freuen sich – die Weihnachtsfeier kann beginnen!

Die kleinen Holztiere «The 5 Buddies» und die sechs neuen Ziehtiere sind der jüngste Zuwachs der Kollektion von Studio delle Alpi, einem jungen Designstudio aus Luxembourg mit einem Faible für die Alpen. Alle Spielsachen und Kindermöbel werden aus Sperrholz gefertigt und von Hand im Siebdruckverfahren mit Sternen, Streifen und anderen Mustern in leuchtenden Farben versehen. Hergestellt werden die Objekte hauptsächlich von Handwerkern in Belgien. In der Schweiz sind die Produkte bei Uniqum in Zürich und im Online Concept Store My Little Room erhältlich.

Geschenkidee ––– 17

 

Kalbsledertaschen von Irene Schütz für CHF 280.–

Kalbsledertaschen von Irene Schütz für CHF 280.–

Wohl eher für sie:

Alltagstauglich, aber nicht alltäglich. Ich dachte zwar, meine Silber-Phase sei vorbei. Doch als ich den Shopper aus Kalbsleder von Irene Schütz am Designgut Wegesrand erblickte, wurde ich eines Besseren belehrt. Vielleicht ist Silber ja so ein all-time Klassiker wie Schwarz? Na jedenfalls ist das Kalbsleder unter Verwendung hochwertiger und natürlicher Mineralgerbstoffe gegerbt und ökologisch unbedenklich. Es entspricht der strengen deutschen PCP-Norm, ist FCKW-frei und enthält keine AZO Farbstoffe. Also, wenn das kein Grund, ist CHF 280.– für das Glanzstück hinzublättern …

 

Geschenkidee ––– 16

For the kids

Die Kleinen darf man natürlich nicht vergessen an Weihnachten. Nach der (unfreiwilligen) Darbietung auf der Blockflöte sollen auch sie etwas bekommen  – und zwar mehr als nur Bauchschmerzen von den vielen Guetzli. Geschenke sollen es sein und am besten etwas Schönes und zugleich Sinnvolles, an dem sowohl die Kiddies wie auch Mama und Papa lange ihre Freude haben können. So wie die Wallstickers von Art for Kids. Das französische Unternehmen verfügt über ein ausgesuchtes Sortiment an Teppichen, Lampenschirmen und allem Möglichen für den Nachwuchs, wobei uns die klebenden Muster und Bilder für die Wand eben am besten gefallen. Weil die Motive hübsch aussehen und die Fantasie anregen.

Geschenkidee ––– 15

 

Jopo – Finnisches Design auf zwei Rädern.

Jopo – Finnisches Design auf zwei Rädern.

Jopo vermittelt sofortigen Grossstadtflair. Das kleine, finnische Velo, mit dem man gemütlich durch die Stadt cruisen kann gibt es in vielen bunten Farben. Der Name kommt von «jokaisen polkupyörä», was so viel heisst wie «jedermanns Fahrrad». Und das ist es auch. Mit Fussbremse, einem Gang und kinderleicht zu verstellendem Lenker und Sattel eignet es sich für die ganze Familie, die das Velo in Genf im Urbanbikestore bekommen kann. Für mehr Komfort oder die bergigeren Regionen, wie in der Schweiz gibt es Jopo auch als Velo mit 3-Gangschaltung oder Elektrofahrrad.

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: