// archives

Ausstellung

Einladung Swissbau Focus: Gebaute Identität – Innenarchitektur und das Kulturerbe 2018

Innenarchitektur im Fokus.

Innenarchitektur im Fokus.

Die Swissbau – die grösste Baumesse der Schweiz – zeigt nicht nur innovative Produkte einer zukunftsorientierten Baubranche, sondern gibt auch neue Impulse von Fachleuten. So lädt die Vereinigung Schweizer InnenarchitektInnen VSI.ASAI. in die Focus Arena ein, um über die heutige Rolle der Innenarchitektur innerhalb der Baukultur zu diskutieren. Die VSI.ASAI.  nutzt als Trägerschaftsmitglied des Kulturerbejahres 2018 das Jahr, um die Frage der Positionierung, ihres Erbes und den Anforderungen zukünftiger Baukultur nachzugehen. Welche Gestaltungsansätze gelten für die Etablierung zukünftiger Baukultur als zentral? Vier Referenten und Referentinnen präsentieren ihre Sichtweise. Im Anschluss laden die VSI.ASAI. und Vitra gemeinsam zum Besuch des Vitra Campus ein. Besichtigt werden kann u.a. das von der Londoner Innenarchitektin Sevil Peach gestaltete, 2200 Quadratmeter grosse Open Space Office.

Der moderierte Anlass findet am 19. Januar 2018 um 17.45 – 19.15 Uhr in der Swissbau Focus Arena  statt. Anschliessend fährt ein Shuttlebus zum Vitra Campus. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Weitere Informationen zum Anlass finden Sie unter www.swissbau.ch

 

Photo 18

 

Macht Euch das triste Januarloch auch zu schaffen? Eigentlich wäre jetzt der ideale Zeitpunkt, um in den Süden, die Berge oder an einen anderen wunderbaren Ort zu fliehen. Für alle, die wie ich im Flachland bleiben müssen, habe ich einen Tipp, um doch noch Abzutauchen – auch wenn es nicht an der Atlantikküste ist. Oder vielleicht doch? In Zürich-Oerlikon findet bis zum 16. Januar die photo18 statt. Über 200 Schweizer Fotografen stellen ihre Arbeit aus und entführen an fremde Orte. Hier können Sie in das wirre Treiben der Grossstadt eintauchen, am verschneiten Gipfel die kalte Bergluft spüren oder fremde Gesichter lesen. Ihr werdet Euch an vielen Orten wiederfinden – aber bestimmt nicht im Alltag.

Neben der fünftägigen Werkschau finden auch Vorträge der weltbesten Fotografen statt – dieses Jahr unter anderem mit Roger Ballen, einem der einflussreichsten Fotografen des 21. Jahrhunderts, Scott Schuman, der wohl bekannteste Blogger und Modefotograf der Welt, und der Schweizer Fotografie-Ikone Michel Comte. Weiter gibt es 13 Sonderausstellungen, darunter «Die Sicht der Anderen VI: Obdachlos in Zürich», in der Obdachlose in Zusammenarbeit mit den Sozialwerken Pfarrer Sieber Einblick in ihren Alltag auf der Strasse geben. Oder die Sonderausstellung von Dianne Brill – die Queen of the Night und Muse von Andy Warhol und Keith Haring öffnet ihr privates Fotobuch.

Die photo18 läuft noch bis zum 16. Januar in Zürich-Oerlikon in der StageOne und in der Halle 622. Weitere Infos findet Ihr unter www.photo18.ch

 

Über Berge und Kristalle

16 unterirdische Wunderkammern bilden das Herzstück der Swarovski Kristallwelten. Vier der Kammern wurden nun neu gestaltet: Am Werk waren der indische Designer Manish Arora, der österreichische Multimediakünstler André Heller, der israelische Künstler Arik Levy und der mexikanische Architekt Fernando Romero. Die Installationen sind so unterschiedlich wie ihre Erschaffer. Das farbenfrohe Utopia Aroras kontrastiert mit der reduziert gestalteten Botschaft Hellers; der geometrischen Formensprache Levys steht der rotglühende Sonnenball Romeros gegenüber. Wer mit einer Reise ins winterliche Tirol liebäugelt, den erwarten – neben der neuen Kammern – eine kunstvoll illuminierte Gartenlandschaft, Workshops und natürlich der berühmte Swarovski-Christbaum. Übrigens ist auch die Region Hall-Wattens einen Ausflug wert, schliesslich sind die Tiroler Berge im Winter eine besonders beeindruckende Kulisse. Es locken Winterwanderungen durch den Naturpark Karwendel, das Naturschnee-Skigebiet Glungezerbahn oder das Städchen Hall, das statt der üblichen Verdächtigen kleine, lokale Läden zu bieten hat.

4. Dezember: Faber Castell

04_adventskalender20173

Wecke den Rembrandt in dir mit diesem Buntstifte-Set von Faber Castell!

Kürzlich wurde ich bei Freunden zum Spielen mit der 8-jährigen Tochter «verdonnert». Als die Kleine freudestrahlend mit Papier und bunten Stiften vor mir auftauchte, drang mir der Angstschweiss aus allen Poren. Wer wie ich seit der Kindheit nicht mehr gemalt hat (schliesslich sind wir nicht alle in Kreativberufen tätig oder mit künstlerischem Flair ausgestattet), der fühlt mit mir. Natürlich musste ich da durch und durfte am Ende feststellen: Es waren die besten Stunden seit langem! Denn ehrlich, was gibt es schon Schöneres, als regenbogenfarbene Einhörner und Darth Vader im Kampf gegen die Schlümpfe zu malen? Wenn du auch den Künstler in dir entdecken willst (oder jemandem die Chance für ein Leben als zukünftiger Picasso geben möchtest), solltest du dir unbedingt unsere Facebookseite anschauen, denn da hast du die Möglichkeit, ein qualitatives Buntstifte-Set von Faber Castell mit 60 Stiften in allen Farbnuancen des Regenbogenspektrums zu gewinnen. Mögen die Einhörner mit dir sein!

DesignSchenken

DesignSchenken steht vor der Tür! Wer originelle Weihnachtsgeschenke sucht oder einfach in inspirierender Umgebung etwas schmökern will, findet in Luzern – oder präziser – Viscosistadt alles, was das Herz begehrt. Über 90 Aussteller werden vor Ort sein, deutlich mehr also als die Jahre zuvor in der Kornschütte. Ab Theaterplatz fährt übrigens ein Shuttle-Service, samstags und sonntags gibt’s einen Kinderhort, wo gemeinsam mit dem Kinderatelier der akku Kunstplattform gebastelt wird. Wer weiss, ob nicht in 20 Jahren der Nachwuchs selbst an DesignSchenken ausstellt?

Escape through here

Kennst du diese farblosen, homogenen, im ewig gleichen Takt verlaufenden Tage, an denen zwar alles seinen normalen Lauf nimmt, nichts Schlimmes oder Schlechtes geschieht, es auch nicht regnet oder neblig ist, und aber doch keine wirklich positive Stimmung aufkommen mag? Dann ist es Zeit für ein bisschen Michael Pederson aka Miguel Marquez. Der australische Street Artist verwandelt mit seinem Projekt Miguel Marquez Outside seit geraumer Zeit die Strassen von Sidney in eine kleine Wunderwelt, die zum Lachen, Schmunzeln und Nachdenken anregt. Zwar fehlt uns hier (noch) ein Schweizer Äquivalent, mir genügt es aber schon, seine Instagram Posts anzusehen, oder ab und zu auf seiner Homepage reinzuschauen und schon grinse ich leise vor mich hin, der Alltag gerät etwas ins Wanken und mein Hirn beschäftigt sich mit der Frage, wie lange es wohl dauert, bis man sich auf die andere Seite der Welt gebuddelt hat.

Fachevent Licht & Cheminée

Was braucht es für ein gutes Lichtkonzept? Eignet sich jede Wohnung für ein Cheminée? Worauf muss man achten und wer hilft bei der Planung? Die Referenten Andrin Schweizer, Mia Kepenek, Daniel Vettori und Jürg Hofmann unterhalten sich über Gemütlichkeit, moderne Wohnlichkeit und verraten Wissenswertes zum Thema. Stephanie Ringel von Schöner Wohnen führt durch das Gespräch. Der Fachevent Licht & Cheminée findet am Mittwoch, 29. November 2017, von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Bauarena Volketswil, Industriestrasse 18, statt. Willkommensdrink ab 18 Uhr, Apéro-Riche im Anschluss an die Veranstaltung.

 

Designherbst

Schon ist die Blickfang vorbei. Vieles hat gefallen – allen voran die neue Location im Stage One und das Ausstellungskonzept. Auch über manche der ausstellenden Designer möchte ich definitiv mehr erfahren. Doch bereits steht der nächste Design-Event an: Die neue Räume öffnet morgen ihre Pforten. Mehr als 100 Aussteller präsentieren in den Zürcher ABB Hallen aktuelle Design-Trends. Nicht nur renommierte Namen locken, vielversprechend sind auch Nachwuchstalente oder Sonderschauen wie der «Designers’ Talk». Von Mittwoch bis Freitag finden abends übrigens inspirierende Veranstaltungen statt. Und natürlich werden auch wir mit einem Stand vertreten sein…

Wunderzeichner

Es gibt viele Beispiele dafür, dass ein Stift, ein Stück Papier und Talent ein Wunderwerk vollbringen können. Mein Gekritzel auf dem «das-müsste-noch-erledigt-werden»-Block gehört klar nicht dazu. Doch schon früher hatten Zeichnungen in der Architektur einen unschätzbaren Wert und bis heute ist die visuelle Darstellung wichtiger Bestandteil der Disziplin. Als Anerkennung der bedeutenden Rolle, die das Handzeichnen aber auch digital produzierte Renderings und Visualisierungen haben, wurde der «Architecture Drawing prize» ins Leben gerufen – kuratiert von Make Architects, dem Sir John Soane’s Museum und dem World Architecture Festival. Die Jury wählte aus 166 Eingaben aus 15 Ländern drei Gewinner für die Kategorien Handzeichnung, Digital und Hybrid. Jerome Xin Hao Ng, Student an der Bartlett School of Architecture in England, ist mit seinem Werk «Momento Mori: a Peckham Hospice Care Home» der Gesamtsieger sowie Gewinner der Kategorie Hybrid. Christopher Wijatnos «Deepwater Purgatory» wusste in der Kategorie der digitalen Zeichnungen zu überzeugen und Dimitrios Grozopoulis «Scenarios for a Post-Crisis Landscape» ging als Siegerprojekt der handgezeichneten Eingaben hervor. Tatsache ist, dass uns beim Sichten aller nominierten Projekte die Kugelschreiber im Mundwinkel stecken geblieben sind. Aber überzeugt euch selbst: am World Architecture Festival in Berlin (15-17 November 2018) und im Sir John Soane’s Museum in London (21 February – 14 April 2018). Hingehen, ansehen, selber kreativ werden!

Häuser des Jahres 2017

Wie sieht eine zeitgemässe Antwort auf die Bauaufgabe Einfamilienhaus aus? Um diese Frage zu beantworten, lobt das DAM zusammen mit dem Callwey Verlag zum 7. Mal den Wettbewerb «Häuser des Jahres» aus. Vor Preisverleihung und Ausstellungseröffnung diskutieren Stadtplaner, Trendforscher und Architekturjournalisten am Einfamilienhaus-Kongress die erstaunlich spannenden Fragen rund um das gute alte Einfamilienhaus. Die 50 besten Bauprojekte werden bis zum 26. November im DAM zu sehen sein; und wer es nicht nach Frankfurt schafft, kann sich immerhin mit der Publikation «Häuser des Jahres 2017» behelfen.

Der Einfamilienhaus-Kongress findet vom 28.–29. September 2017 im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt statt. Tickets

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: