// archives

Accessoires

17. Dezember: Bohicket

17_adventskalender2017

Zweiseitiges Jaquard Kissen «Ruby Sunset Stripes» aus Kid Mohair und Merinowolle aus der Karoo Halbwüste.

Wenn draussen die Strassen eisig glänzen und die Schneeflocken tanzen, kuschle ich mich Zuhause gern in dicke warme Decken und samtig weiche Kissen. Manchmal träume ich mir warme Temperaturen herbei – wie die der letzten Ferien. Eine Wüste kommt mir in den Sinn, in der die Sonne rot glühend aufgeht und die karge Landschaft bescheint, während nachts Tausende von Sternen am tiefblauen Himmel funkeln. Inspiriert von der atemberaubenden Kulisse der südafrikanischen Halbwüste Karoo hat das Designteam um Johanna Schulze-Schmidt eine neue Kollektion edler Plaids und Kissen für Bohicket entworfen. «Landscapes of Karoo» spielt mit warmen Sand- und Erdtönen, Verläufen samtener Mitternachtsfarben und Nuancen leuchtender Blüten. Aus der Karoo stammen auch die für die Kollektion verwendeten Materialien Kid Mohair und Merinowolle. Heute kannst du eines dieser anschmiegsamen Jaquard-Kissen in leuchtenden Farben mit subtilem Glanz gewinnen. Also, nichts wie los auf unsere Facebookseite!

 

13. Dezember: Pure

13_adventskalender2017

Designklassiker von PURE: Digitalradio «Pop Midi S» in winterlichem Navy.

Wer beim Schmücken des Weihnachtsbaums «Last Christmas» (zur Abwechslung mal die Version von Florence + the Machine), «Run Rudolph, Run» (mit Whiskey getränkt von Keith Richards), «Silent Night» (nicht ganz jugendfrei von Tom Waits) oder ein ganz klassisches «Jingle Bells» (laaaangweilig!) ganz aus der Nähe und nicht von weit weg aus dem Schlafzimmer (wo die Musikanlage steht) hören will, der wird sich riesig über den heutigen Adventskalenderinhalt freuen! Das tragbare Digitalradio Pop Midi S von PURE überzeugt mit toller Klangleistung, todschickem Design (in drei neuen Farben erhältlich!) und was man halt so von einem Digiradio erwartet: Bluetooth, Weckfunktion, Küchen-Timer, Kopfhörerbuchse, Anschluss für iPods und MP3-Player, und, und, und, … ausgestattet. Du weisst ja, was zu tun ist, um den kompakten, musikalischen Begleiter zu ergattern: ab auf unsere Facebookseite!

10. Dezember: Le Creuset

10_adventskalender20172

Mmmmmmmint! Mit dem Bräter von Le Creuset müsste jedes Menu gelingen.

Le Creuset bedeutet übersetzt «Schmelztiegel», «Sammelbecken». Ja, da gehen nun bestimmt einigen Hobbyköchen von euch die Lichter auf. Irgendwie sollte man das auch wissen, wenn man diesen grossartigen Brattopf gewinnen will. Die Französischlektion sei dir geschenkt und auch der Le Creuset-Bräter in kühlem Mint, wenn denn la chance auf deiner Seite ist und du dafür die unsere besuchst! Du brauchst nur auf unsere Facebookseite zu gehen und zu gewinnen! Kochen musst du dann selber.

9. Dezember: Création Baumann

09_adventskalender2017

Das Kissen «ELLEN» in blau und mit abgesteppter Stickerei verbirgt sich hinter dem Adventsfenster Nr. 9.

Ideal für kalte Wintertage vor dem Kamin, auf dem Sofa oder um ein paar Stunden länger im Sessel sitzen zu bleiben. Das Kissen «Ellen» sieht nicht nur hübsch aus, sondern sorgt für einen angenehmen Kuscheleffekt. Und dank der sanften Farbnuance eisblau passt es auch perfekt in ein winterlich-weisses Ambiente. Oder zu weihnächtlichem Gold. Oder zum Grün des Tannenbaums. Also eigentlich in jedes Ambiente. Soll dieses Kissen schon bald dein Wohnzimmer schmücken, dann schau auf unserer Facebookseite vorbei und nimm an der Verlosung teil. Viel Glück!

4. Dezember: Faber Castell

04_adventskalender20173

Wecke den Rembrandt in dir mit diesem Buntstifte-Set von Faber Castell!

Kürzlich wurde ich bei Freunden zum Spielen mit der 8-jährigen Tochter «verdonnert». Als die Kleine freudestrahlend mit Papier und bunten Stiften vor mir auftauchte, drang mir der Angstschweiss aus allen Poren. Wer wie ich seit der Kindheit nicht mehr gemalt hat (schliesslich sind wir nicht alle in Kreativberufen tätig oder mit künstlerischem Flair ausgestattet), der fühlt mit mir. Natürlich musste ich da durch und durfte am Ende feststellen: Es waren die besten Stunden seit langem! Denn ehrlich, was gibt es schon Schöneres, als regenbogenfarbene Einhörner und Darth Vader im Kampf gegen die Schlümpfe zu malen? Wenn du auch den Künstler in dir entdecken willst (oder jemandem die Chance für ein Leben als zukünftiger Picasso geben möchtest), solltest du dir unbedingt unsere Facebookseite anschauen, denn da hast du die Möglichkeit, ein qualitatives Buntstifte-Set von Faber Castell mit 60 Stiften in allen Farbnuancen des Regenbogenspektrums zu gewinnen. Mögen die Einhörner mit dir sein!

Fachevent Licht & Cheminée

Was braucht es für ein gutes Lichtkonzept? Eignet sich jede Wohnung für ein Cheminée? Worauf muss man achten und wer hilft bei der Planung? Die Referenten Andrin Schweizer, Mia Kepenek, Daniel Vettori und Jürg Hofmann unterhalten sich über Gemütlichkeit, moderne Wohnlichkeit und verraten Wissenswertes zum Thema. Stephanie Ringel von Schöner Wohnen führt durch das Gespräch. Der Fachevent Licht & Cheminée findet am Mittwoch, 29. November 2017, von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Bauarena Volketswil, Industriestrasse 18, statt. Willkommensdrink ab 18 Uhr, Apéro-Riche im Anschluss an die Veranstaltung.

 

Linck an der Limmat

 

credit_MarieChristineGerber_web

Ausgewählte Birkenholzmöbel von Alvar Aalto setzen die unverkennbaren Vasen und Schalen von Linck in Szene. Credit: Marie Christine Gerber

Wer sich für keramische Gebrauchsgegenstände interessiert, dem dürfte Margrit Linck nicht nur ein Begriff sein, sondern hat möglicherweise bereits eine oder mehrere der zweimal jährlich stattfindenden Ausstellungen im Atelier und Showroom von Linck Keramik in Bern besucht. Zum ersten Mal kommen nun auch Liebhaber aus dem Raum Zürich auf ihre Kosten und haben die Möglichkeit, Margrit Lincks Entwürfe hautnah zu erleben und mit Mitarbeiterinnen der Keramikmanufaktur ins Gespräch zu kommen. In urbanem Umfeld – in einer Wohnung im Penthouse auf dem Speich Areal, mit einzigartigem Ausblick auf die Limmat und über die Stadt – wird die Keramik von Linck neben ausgesuchten Möbeln von Artek präsentiert. Auf diese Weise wird auch die Verbundenheit der Entwürfe von Margrit Linck mit der Welt des finnischen Architekten Alvar Aaltos ersichtlich. Die eigenwilligen und unverkennbaren Vasen und Schalen können selbstverständlich auch erworben werden. Die Ausstellung findet in enger Zusammenarbeit mit Artek und Teo Jakob statt.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Freitag 25. August: 14 – 20 Uhr, Samstag 26. August: 10 – 17 Uhr, Sonntag 27. August: 12 – 17 Uhr. Ort: Speich Areal, Hönggerstrasse 65, 8037 Zürich.

Dornbracht animiert Kreative zum Austausch

 

Moodboards sind in einem kreativen Arbeitsprozess wichtig, denn sie lassen uns träumen und in neue Welten eintauchen. Fast wichtiger aber ist, dass sie uns Impulse geben, um Neues entstehen zu lassen. Und genau das will Dornbracht mit ihrer neuen Social-Media-Kampagne «Create new balance» fördern.

Ab sofort sind Kreative weltweit dazu aufgerufen, ihre Ideen und Interpretationen zum Thema «Transitional Style» unter dem Hashtag #createanewbalance zu teilen. Architekten, Innenarchitekten, Designer und Planer sollen so ihren ganz persönlichen Blick auf den Transitional Style teilen. Dieser zeichnet sich vor allem durch die Verbindung von traditionellen und zeitgenössischen Elementen aus, dabei wird mit den Themen Material, Farbe und Formen experimentell umgegangen und in Balance gebracht. Moodboards, Skizzen oder Renderings sind genauso erwünscht wie neue Entwürfe oder bereits bestehenden Arbeiten. Wichtiger ist, dass ein Austausch auf den Social-Media-Plattformen stattfindet, der wiederum inspiriert und zu neuen Ideen anregt.

Anlass zu diesem Social-Media-Aufruf ist die Armaturen-Kollektion «Vaia», die in Zusammenarbeit mit dem Architekten Rafael de Cárdenas und Neri&Hu entstanden ist. Das elegant-progressive Design ist vom Transitional Style inspiriert und verbindet traditionelle Elemente mit zeitgenössischen. Ganz nach dem Motto: «Create a new balance – between traditional elegance and contemporary cool». Anhand von Moodboards und Materialcollagen zeigen die Designer, wie sie die beiden Elemente miteinander verbinden – und wir hoffen, viele weitere Kreative tun es ihnen unter dem #createanewbalance gleich.

Die Beiträge sollen #createanewbalance sowie die Account-Tags @dornbracht (Facebook, Twitter, Pinterest) beziehungsweise @dornbracht_official (Instagram) enthalten.

Sommer, Sonne, Summer Mark(e)t!

Das Warten auf Sonne, Strand und Entspannung an den mediterranen Sommer-Hotspots wie Ibiza, Marrakesch oder Positano hat ein Ende! Der Summer Mark(e)t in der Zuger Altstadt, direkt am See, bietet eine feine Auswahl an Design- und Lifestyle-Produkten wie Kleider und Accessoires für schicke Strandauftritte und sommerliche Wohn- und Gartenaccessoires. Wer Lust auf Ferien-Feeling hat, pilgert am Samstag nach Zug und tut sich bei lockerer Atmosphäre an verschiedenen Ständen etwas Gutes (sprich: Shoppen) und lässt sich mit exotischem Essen, erfrischenden Drinks und entspannender Musik von Tribalneed verwöhnen. Veranstaltet wird der Summer Mark(e)t bereits zum zweiten Mal von den Unternehmerinnen Magi Arquint, die seit 2016 das Innenarchitektur- und Einrichtungsgeschäft annex-HOME betreibt und Marja Monopoli, die seit 2015 den Online-Shop Soulgasoline führt.

Der Summer Mark(e)t findet am 1. Juli 2017 von 10.00 bis 22.00 Uhr auf dem Platzwehri und dem Gerbiplatz in Zug statt.

 

Zuhause im Glück

Glück kann man nie genug haben! Das Buch «Grünes Glück» für kreative Wohnideen mit Blumen & Pflanzen von Sabrina Rothe, Anne Beckwilm und Simone Knauss können wir Ihnen wärmstens empfehlen. Denn jetzt, wo alles grünt und blüht, wollen wir doch alle etwas von diesem Zauber nach Hause holen. Mit den vielfältigen Stylingideen und Dekorationsmöglichkeiten der drei ideenreichen Autorinnen gelingt dies im Handumdrehen. Nur schon beim Durchblättern des ansprechenden Buches möchte man gleich selber loslegen. Das will ich auch! Und das, und das, und das!

Ob Kränze winden, Gestecke kreieren oder Tischdekorationen zaubern – alles wird schön bebildert und erklärt. Die Kapitel sind den verschiedenen Blumen- und Pflanzenarten wie beispielsweise Rose, Dahlie, Mimose oder Magnolie gewidmet. Aber auch die «Träume im Topf», die Zimmerpflanzen, kommen nicht zu kurz. Zu guter Letzt finden sich im Buch Tipps zur richtigen Vase, zu Gefässen und zur Pflanzenpflege, praktische Anleitungen sowie allerlei Zubehör.

«Grünes Glück» umfasst 192 Seiten und fast ebenso viele Bilder, ist im DVA-Verlag erschienen und im Fachhandel für CHF 39.90 erhältlich.

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: