// archives

Wohnen

Geheimtipps vom Parkett-Experten Bauwerk

Bauwerk_Parkett_1

Wir kennen sie alle, diese Momente: Der Rotwein landet nicht im, sondern neben dem Glas, der kleine Sohn, die Nichte oder auch junggebliebene Freunde gleichen Alters verwechseln unsere Wohnung mit einer Formel 1-Rennstrecke für den Bobby-Car oder in einem Moment des Putz-Übereifers polieren wir unseren Boden aufgrund mangelnder Alternativen mit dem aggressiven Backofenreiniger. Alles halb oder überhaupt nicht schlimm, sagen Sie? Da stimmen wir Ihnen sofort zu. Ihr Parkettboden aber würde, wenn er denn könnte, lauthals protestieren. Rotweinflecken, Kratzer und andere Schänden lassen sich zwar durchaus behandeln und sogar wieder entfernen – aber nur, wenn man weiss wie. Das Schweizer Traditionsunternehmen Bauwerk, das seit 1935 mit Sorgfalt und Leidenschaft Parkett für höchste Ansprüche fertigt, ist der perfekte Ansprechpartner für Fragen rund um Ihren hochwertigen Bodenbelag. Welch erfreuliche Nachricht, dass genau dieser Spezialist unter dem Namen “Rosa’s Putztipps” seinen Erfahrungsschatz publik macht und wertvolle Ratschläge für Momente wie die zuvor erwähnten gibt. Ob es sich um die Entfernung von Flecken, Kratzer durch übermütige Kinder und Haustiere oder um Fragen zur korrekten Verwendung von Mikrofaser-Produkten handelt, Rosa kennt Rat. Wissen Sie beispielsweise, wie herauszufinden ist, ob Ihr Parkett nachgeölt werden müsste? Welche Menge an Wasser in Kombination mit dem Reiniger verwendet werden sollte? Oder mit welchen Mitteln man den Parkett möglichst lange in Topform behalten kann? Nebst diesen und weiteren praktischen Tipps verweist Bauwerk jeweils gleich noch auf ein passendes Produkt. Einer artgerechten Versorgung Ihres Parkettbodens steht dank Rosas Tipps nichts mehr im Weg.

http://putztipp.bauwerk-parkett.com

Bauwerk_Parkett_2

Textile Lovers

Die Heimtexsuisse ist fast vorbei: Von Sonntag bis heute boten Textilschaffende aus dem In- und Umland Einblick in ihre Kollektionen. Neben bekannten Namen waren auch einige Entdeckungen darunter. Aufgefallen ist uns die urban-zeitlose Bettwäschekollektion Lavie, die in Portugal aus biologisch angebauten Materialien hergestellt wird. Gestaltet haben die Entwürfe die Textildesignerinnen Emanuela Zambon und Cornelia Stahl, die mit ihrem Label Zambon & Stahl auch selbst an der Messe präsent waren. Materialscout Sabina Brägger überraschte mit eigenwilligen Materialrecherchen – schon mal von Störleder gehört? Übrigens: Wer zur Überbrückung des Restwinters etwas Trost benötigt, nähe sich ein Kissen aus dem wunderbaren Baumwollvelours Velling von Création Baumann. Könnte glatt eine Katze ersetzen…

Spielend leicht

HansHansen_Quadrate_geschlossen_2_1_neu

 

Die schlechte Nachricht zuerst: Die Wetteraussichten fürs Wochenende sind miserabel und alle im Flachland müssen sich mit Regen, Kälte und grauer Wolkendecke abfinden. Etwas Gutes haben solche Wochenende trotzdem: Man kann mit gutem Gewissen stundenlang im Café sitzen oder durch Museen schlendern, ohne draussen erste Frühlingsgefühle zu verpassen. Das Auktionshaus Germann kann ich Euch besonders ans Herz legen. Zurzeit ist die verspielte Welt der Manifolds vom langjährigen Produktgestalter und Systemdesigner Franco Clivio zu sehen. Was Manifolds sind? Einfach erklärt sind es Röhrchen, die in der Medizin für feinste Spritzen verwendet werden; in diesen befinden sich wiederum feinste Röhrchen, die als Gelenke die einzelnen Metallstücke beweglich verbinden. Diese Objekte liegen in ihrer Ursprungsform flach am Boden oder können in verschiedenste dreidimensionale Figuren verwandelt werden. Schwer vorstellbar? Dann schaut im Auktionshaus Germann vorbei, denn man darf die Drahtgeflechte nicht nur bewundern, sondern auch mit ihnen spielen und neue Formen und Skulpturen bilden. Highlight für mich waren übrigens die Manifolds-Wandbilder, die durch den Schattenwurf der Drähte selbst grafische Muster bilden.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 31. Januar 2018 im Auktionshaus Germann in Zürich.

 

Einladung Swissbau Focus: Gebaute Identität – Innenarchitektur und das Kulturerbe 2018

Innenarchitektur im Fokus.

Innenarchitektur im Fokus.

Die Swissbau – die grösste Baumesse der Schweiz – zeigt nicht nur innovative Produkte einer zukunftsorientierten Baubranche, sondern gibt auch neue Impulse von Fachleuten. So lädt die Vereinigung Schweizer InnenarchitektInnen VSI.ASAI. in die Focus Arena ein, um über die heutige Rolle der Innenarchitektur innerhalb der Baukultur zu diskutieren. Die VSI.ASAI.  nutzt als Trägerschaftsmitglied des Kulturerbejahres 2018 das Jahr, um die Frage der Positionierung, ihres Erbes und den Anforderungen zukünftiger Baukultur nachzugehen. Welche Gestaltungsansätze gelten für die Etablierung zukünftiger Baukultur als zentral? Vier Referenten und Referentinnen präsentieren ihre Sichtweise. Im Anschluss laden die VSI.ASAI. und Vitra gemeinsam zum Besuch des Vitra Campus ein. Besichtigt werden kann u.a. das von der Londoner Innenarchitektin Sevil Peach gestaltete, 2200 Quadratmeter grosse Open Space Office.

Der moderierte Anlass findet am 19. Januar 2018 um 17.45 – 19.15 Uhr in der Swissbau Focus Arena  statt. Anschliessend fährt ein Shuttlebus zum Vitra Campus. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Weitere Informationen zum Anlass finden Sie unter www.swissbau.ch

 

23. Dezember: Geschenkpaket von IKEA

23_adventskalender

Ein Geschenk zu gewinnen ist toll. Ein ganzes Geschenkpaket zu gewinnen ist noch viel toller. Und wenn man dabei noch Arbeitsplätze, Schulen und Gesundheitsfürsorge für Menschen in ärmeren Regionen fördert, dann hält man das ultimative Geschenk in Händen. Wie man das macht? Einfach auf unsere Facebook Seite gehen und Glück haben! Dann darf man nämlich das Geschenkpaket aus der EFTERTANKE Kollektion von IKEA sein nennen. Die wunderschönen Produkte werden von Kunsthandwerkern in Doi Tung, Thailand, hergestellt – die handgewobenen Baumwollprodukte stammen aus nachhaltig angebauter Baumwolle, die Steinzeugprodukte werden in Handarbeit gedreht und glasiert. Mit der Zusammenarbeit mit Sozialunternehmen unterstützt IKEA Menschen in ihrem Streben nach einem festen Einkommen und der Entwicklung ihrer Fertigkeiten. Toll.

 

22. Dezember: Eva Campriani

 

22_adventskalender2017

Wohlig wohnen mit einem Kissenunikat von eva.campriani.

Kissen scheinen in diesem Winter der wahre Renner zu sein. Wohlig, weich und bunt lässt sich mit Kissen auf Sesseln, Sofas, Betten und Stühlen schnell und einfach eine wohnliche Atmosphäre kreieren. Die kunterbunten Kissenunikate von eva.campriani sorgen für Farbtupfer oder Ton-in-Ton-Stimmungen in den eigenen vier Wänden. Die Kissenbezüge aus bunten Patchworks und raffinierten Stoffen sind reversibel. Das Innenkissen, gefüllt mit reinen Entendaunen, wird mitgeliefert. Wer es gerne samtig und bunt mag, geht am besten auf unsere Facebookseite und sichert sich mit etwas Glück ein solch einmaliges Kissen!

 

20. Dezember: Atelier Pfister

20_adventskalender2017

Der Sessel «Surpierre», Publikumsliebling von Atelier Pfister, hat einen Wert von CHF 1190.–.

Wie man sich entspannt, so sitzt man, könnte ein neues Sprichwort lauten. Oder: harte Schale, weiches Polster. Heute haben wir für alle Einrichtungs- und KomfortliebhaberInnen einen ganz besonderen Leckerbissen zu verlosen: den Publikumsliebling «Surpierre» des Zürcher Designers Frédéric Dedelley für Atelier Pfister. Der Sessel kombiniert optische Leichtigkeit mit hohem Komfort und skulpturalem Charakter. Die gebogene Sitzschale aus Sperrholz liegt auf einem Massivholzgestell auf, während das bequeme Kissen für einen gelungenen Kontrast sorgt. «Surpierre» gilt bei Kunden wie bei Design-Kritikern als Standout Piece. Alors, vite, vite auf unsere Facebookseite und liken!

19. Dezember: eve Sleep

19_adventskalender2017

Himmlisches Bettwäsche-Set aus exklusivem Leinen von eve Sleep zu gewinnen!

Nichts ist in diesen dunklen Tagen schöner, als sich abends in ein weiches Bett fallen zu lassen. Und nichts fällt einem morgends schwerer, als dieses warme Nest wieder zu verlassen. Das zweifarbige Bettwäsche-Set von eve Sleep, das Londoner Label rund um guten Schlaf, besteht aus zwei Kissenbezügen, einem Spannbetttuch und einem Deckenbezug aus 100 % Leinen. Das sieht nicht nur edel aus, sondern schafft auch ein ideales Schlafklima, weil Leinen temperaturausgleichend wirkt. Das Leinen ist stonewashed und deshalb besonders weich und anschmiegsam. Das Set gibt es in fünf Grössen und in den drei Farbkombinationen weiss/grau, grau/dunkelgrau und weiss/gelb. Also nicht schlafen, sondern husch, husch unsere Facebookseite liken und mit etwas Glück, das Bettwäsche-Set deiner Träume auswählen!

18. Dezember: Little Greene

18_adventskalender2017

Bunter Preis: Farbberatung inklusive Farben oder Tapeten von Little Greene im Wert von CHF 350.– zu gewinnen!

Hast du kürzlich blaugemacht? Warst du schon mal gelb vor Neid? Hast dich grün und blau geärgert? Oder wurdest rot wie eine Tomate? Was wäre die Welt ohne Farben – und erst recht unser Zuhause! Wir wollen dem grauen Einerlei entgegenwirken und verlosen heute einen Gutschein für eine Farbberatung inklusive Farben oder Tapeten im Wert von CHF 350.- des bekannten englischen Farbenherstellers Little Greene. Mittlerweile weisst du ja, wie der Hase läuft, oder? Einfach auf unsere Facebookseite gehen und Das Ideale Heim liken. Vielleicht erstrahlt dein Zuhause dann schon bald in neuem buntem Glanz!

17. Dezember: Bohicket

17_adventskalender2017

Zweiseitiges Jaquard Kissen «Ruby Sunset Stripes» aus Kid Mohair und Merinowolle aus der Karoo Halbwüste.

Wenn draussen die Strassen eisig glänzen und die Schneeflocken tanzen, kuschle ich mich Zuhause gern in dicke warme Decken und samtig weiche Kissen. Manchmal träume ich mir warme Temperaturen herbei – wie die der letzten Ferien. Eine Wüste kommt mir in den Sinn, in der die Sonne rot glühend aufgeht und die karge Landschaft bescheint, während nachts Tausende von Sternen am tiefblauen Himmel funkeln. Inspiriert von der atemberaubenden Kulisse der südafrikanischen Halbwüste Karoo hat das Designteam um Johanna Schulze-Schmidt eine neue Kollektion edler Plaids und Kissen für Bohicket entworfen. «Landscapes of Karoo» spielt mit warmen Sand- und Erdtönen, Verläufen samtener Mitternachtsfarben und Nuancen leuchtender Blüten. Aus der Karoo stammen auch die für die Kollektion verwendeten Materialien Kid Mohair und Merinowolle. Heute kannst du eines dieser anschmiegsamen Jaquard-Kissen in leuchtenden Farben mit subtilem Glanz gewinnen. Also, nichts wie los auf unsere Facebookseite!

 

Neueste Beiträge

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: